Sie sind hier
Home > ESports > Hamburger Unicorns of Love qualifizieren sich für die WM in Shanghai

Hamburger Unicorns of Love qualifizieren sich für die WM in Shanghai

Hamburger Unicorns of Love qualifizieren sich für die WM in Shanghai. (Foto: Nathalie Haut)
Hamburger Unicorns of Love qualifizieren sich für die WM in Shanghai. 
(Foto: Nathalie Haut)

Es ist vollbracht, das WM-Ticket gebucht! Die League-of-Legends-Profis der Hamburger Esport-Organisation Unicorns of Love haben nach der Spring Season auch die Summer Season der LCL (Continental League) gewonnen. Sie haben sich damit für die World Championship 2020 qualifiziert, die vom 25. September bis zum 31. Oktober in der chinesischen Metropole Shanghai stattfinden.

Am Sonntagabend setzten sich die Unicorns of Love um Coach Fabian „Sheepy“ Mallant im Playoff-Finale der LCL im Best-of-Five-Modus souverän mit 3:1 gegen Gambit Esport durch. Aufgrund der Corona-Pandemie waren Trainer und Spieler getrennt, das Team agierte aus dem Gaming House in Moskau, der Trainer aus dem „United Cyber Space“ im Hamburger Ding an der Reeperbahn. Beim Streaming-Dienst Twitch verfolgten 115.063 Zuschauer das LCL-Finale live.

Zum zweiten Mal in Folge qualifizierten sich die Unicorns of Love für den Höhepunkt des Jahres der League-of-Legends-Szene, bei dem die besten 24 Teams der Welt teilnehmen. 2019 waren die Einhörner in der Play-In Phase knapp gescheitert, diesmal wollen sie in das Main-Event einziehen. „Unser nächstes Ziel ist China, denn Esport kann auch trotz Corona stattfinden. Dort werden wir gegen die stärksten Teams antreten und auf internationaler Bühne zeigen, was wir können“, sagt Vivien Mallant, Managerin der Unicorns of Love.

„Das war ein echt tolles Finale und eine phänomenale Saison in der LCL. Jetzt nach China zu fliegen und an der Weltmeisterschaft teilzunehmen, bedeutet uns alles. Wir treten gegen die Besten der Besten an und es wird ein harter Weg. Aber wir sind gut vorbereitet. Mit der Unterstützung unserer Fans im Rücken sind wir dazu in der Lage, Großes zu vollbringen.“, sagt Coach Fabian „Sheepy“ Mallant. In den Play-Ins treffen die Unicorns of Love entweder auf den Viertplatzierten aus der europäischen LEC (League of Legends European Championship) oder gegen den Drittplatzierten aus der amerikanischen LCS (League of Legends Championship Series).

Im März dieses Jahres war der Immobilen- und Projektentwickler Tomislav Karajica, Gesellschafter der SEH Sports & Entertainment GmbH, als Investor bei den 2013 gegründeten Unicorns of Love eingestiegen. Karajica ist auch Hauptgesellschafter beim Basketball-Bundesligisten Hamburg Towers sowie den Fußballklubs SK Austria Klagenfurt (2. Liga, Österreich) und FC Viktoria 1889 Berlin (Regionalliga Nordost).

Autor: Nathalie Haut, web: unicornsoflove.com

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
nach oben