Sie sind hier
Home > Motorsport > Grosser Preis der Motorräder von Deutschland auf dem Sachsenring

Grosser Preis der Motorräder von Deutschland auf dem Sachsenring

Grosser Preis der Motorräder von Deutschland auf dem Sachsenring
Marc Marquez gewinnt Grand Prix am Sachsenring in der MotoGP.
(Foto: Hartmut Reuschel/ moto-foto)

Grosser Preis am Sachsenring in der MotoGP ist wenn 23 Piloten starten und am Ende immer Marc Marquez gewinnt – so könnte man in Abwandlung an die legendäre Fußballweisheit von Englands Gary Lineker das MotoGP Rennen im Rahmen des Grossen Preises von Deutschland in Kurzform beschreiben.

Der amtierende Weltmeister der Königsklasse ging zwar von der Pole Position aus ins Rennen , nach der ersten Runde fand sich Marquet jedoch nur auf Platz drei – Ducati – Pilot Jorge Lorenzo und dessen Markengefährte Danilo Petrucchi übernahmen die Pace vor dem Titelverteidiger, dahinter folgten Rossi und Vinales – beide auf Yamaha – sowie Cal Crutchlow auf einer weiteren Honda . Stefan Bradl , der am Donnerstag vor dem Rennen als Kommentator für Servus TV an den 3,671 KM langen Kurs anreiste und als offizieller Honda Testfahrer am Freitag Mittag kurzfristig und ohne Test die Honda RC 213V des verletzten Franco Morbidelli aus dem Team Marc VDS übernahm lag zu diesem Zeitpunkt auf Rang 17 .

Zwölf Runden konnte Lorenzo die Spitzenposition behaupten , dann übernahm Marquez Platz eins und der Repsol Honda Fahrer liess sich diese Position bis ins Ziel nicht mehr nehmen . Sowohl Valentino Rossi als auch Danilo Petrucchi versuchten mehrmals mit schnellen Runden auf Marquez aufzuschließen , doch der Weltmeister konterte jedes Mal umgehend und brachte somit nach 28 Runden seinen Vorsprung von 2,2 Sekunden auf Rossi sicher ins Ziel . Den dritten Platz auf dem Podest sicherte sich Maverick Vinales der Petrucchi 2 Runden vor Schluss überholen konnte .
Stefan Bradl wurde 16. Und verfehlte damit einen WM – Punkt nur knapp .

Moto3 – Klasse

In der Moto3 – Klasse ruhten die deutschen Hoffnungen auf dem Sieger des Grand Prix von Spanien , Philipp Öttl , der jedoch konnte den hohen Erwartungen nicht ganz standhalten und erreichte mit seiner KTM Platz 8 , der Sieg ging an Jorge Martin auf Honda .

Marcel Schrötter vom Dynavolt Intact GP – Team hatte sich für seinen Heim – Grand Prix ebenfalls viel vorgenommen und konnte am Ende seine Kalex auf Rang 6 pilotieren nachdem er lange in der Spitzengruppe um eine bessere Platzierung gekämpft hatte . Sieger wurde Bard Binder auf KTM .

Einen Wermutstropfen mussten alle MotoGP Fans bereits am Freitag hinnehmen als mit Dani Pedrosa ein ganz Großer des Motorradrennsports zum Saisonende sein Karriereende ankündigte . Der dreifache Weltmeister in den kleineren Grand Prix Klassen 125 ccm und 250 ccm und 31 – fache Grand Prix Sieger in der MotoGP , der seine komplette Rennfahrerlaufbahn mit Honda bestritt , hat die Entscheidung getroffen mit 32 Jahren dem Rennsport adieu zu sagen !

Autor: Hartmut Reuschel, web: srm-sachsenring.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de

Schreibe einen Kommentar

nach oben