Sie sind hier
Home > Leichtathletik > Gold, Silber und Bronze bei Senioren-WM

Gold, Silber und Bronze bei Senioren-WM

M80, 4x100-Team. (Foto: Lutwin Jungmann)

Am letzten Tag der Senioren-Weltmeisterschaften in Málaga hat das Saarland vier weitere Medaillen gewonnen. Gold gab es an diesem sonnigen Sonntag (16.9.18) für den M80-Athleten Gerhard Adams (LC Rehlingen) mit der 4×100-Meter-Nationalstaffel.

Als Startläufer sorgte er gleich für einen Vorsprung, der von seinen Mitstreitern Karl Schmid, Klemens Wittig und Horst Hufnagel ausgeweitet wurde. So feierte das deutsche Team einen klaren Sieg in 65,95 Sekunden über Finnland (69,59 Sek.) und Japan (70,73 Sek.). „Das war ein schöner Abschluss“, freute sich der bald 81-jährige Rehlinger, der schon voriges Jahr bei der Hallen-WM in Daegu (Korea) Staffelgold gewonnen hatte.

1.500-Meter-Lauf der W85

Im 1.500-Meter-Lauf der W85 holte Melitta Czerwenka-Nagel (LAG Saarbrücken) in 10:41,10 Minuten die Silbermedaille. Nachdem sie dreieinhalb Runden geführt hatte, wurde sie 60 Meter vor dem Ziel von ihrer kanadischen Konkurrentin Alice Cole im Spurt überrascht und knapp auf Platz zwei verdrängt.

Nur 14 Hundertstelsekunden entschieden über Gold und Silber. „Ich habe gar nicht gewusst, dass sie so dicht hinter mir lief. Sonst hätte ich früher Druck gemacht“, gestand die 88-Jährige, die nicht gespürt hatte, dass die Kanadierin ihr drei Runden lang in kurzem Abstand auf den Fersen war. Mit der Goldmedaille über 800 Meter und mit Silber über 1.500 Meter war sie die erfolgreichste Saarländerin dieser Titelkämpfe.

1.500-Meter-Finals

Während der 1.500-Meter-Finals im Stadion, trugen die Langstreckler/innen außerhalb der Arena ihren Halbmarathon (21,1 km) aus. Zur Startzeit (9 Uhr) herrschten noch optimale Bedingungen, aber bald baute sich eine beachtliche Hitze auf, die den Akteuren auf der Straße zu schaffen machte. Zwei Saarländer wurden für ihre Leistungen mit Medaillen belohnt.

In der Wertung der W65 erreichte Lotti Schiffmann (Grojos LTF Elversberg) mit dem deutschen Team hinter Frankreich die Silbermedaille. Ihr Vereinskollege Stefan Harig war an diesem Tag mit 1:22:24 Stunden schnellster Saarländer und qualifizierte sich als 25. der M45 für das deutsche Team, das mit der Bronzemedaille ausgezeichnet wurde.

In der Gesamtbilanz holten die 18 Senioren aus dem Saarland zweimal Gold, dreimal Silber und einmal Bronze.

In der Länderwertung kamen die rund 600 beteiligten Deutschen mit 74 Gold-, 77 Silber- und 65 Bronze-Medaillen auf den dritten Platz hinter Großbritannien und Spanien. Es folgten die USA, Australien und Italien. Die Medaillen verteilten sich auf 71 Nationen.

Autor: Lutwin Jungmann, web: slb-saarland.com

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de

Schreibe einen Kommentar

nach oben