Sie sind hier
Home > Motorsport > Geiger und Tulovic freuen sich auf den Heim-GP

Geiger und Tulovic freuen sich auf den Heim-GP

Teamchef Jochen Kiefer (MItte) mit seinen Fahrern Dirk Geiger und Lukas Tulovic (rechts). (Foto: Michael Sonnick)
Teamchef Jochen Kiefer (MItte) mit seinen Fahrern Dirk Geiger und 
Lukas Tulovic (rechts). (Foto: Michael Sonnick)

Die beiden Motorradrennfahrer Dirk Geiger und Lukas Tulovic aus der Metropolregion Rhein-Neckar freuen sich auf den Heim-GP auf dem Sachsenring. Dirk Geiger aus Mannheim-Feudenheim feierte am Donnerstag 4. Juli seinen 17. Geburtstag und gibt mit einer Wildcard sein Debüt in der Motorrad-WM.

Der Mannheimer startet für das Kiefer Racing-Team aus Bad Kreuznach auf einer KTM 250 ccm in der Moto3-Klasse. „Ich möchte am Wochenende viel lernen und versuche nicht Letzter zu werden. Ich konnte das KTM-Motorrad leider nur einmal in Hockenheim testen, normalerweise fahre ich eine Honda, die ca. 10 PS weniger hat. Ich freue mich auf den Grand Prix und habe gestern viele Anrufe und Glückwünsche zu meinem Geburtstag erhalten und bereits viele Autogramme beim Pitwalk den Fans gegeben“, sagte der Schüler aus Mannheim.

Auch Lukas Tulovic freut sich auf sein Heimrennen: „Normalerweise komme ich immer mit dem Flugzeug zur Rennstrecke, diesmal konnte ich entspannt mit dem Auto anreisen. Meine ersten drei WM-Punkte am letzten Sonntag in Assen haben wir dann bei meinem Lieblingssteakhaus in Heidelberg gefeiert. Es ist auch schön, dass meine ganze Familie und Freunde sowie Bekannte beim Rennen hier dabei sind.

Auch ich habe gestern schon viele Autogramme geschrieben, der Sachsenring ist etwas besonders“, sagte der Eberbacher. Tulovic startet in der Moto2-Klasse auf einer KTM-Rennmaschine.

Dirk Geiger und Lukas Tulovic

fahren beide für das Kiefer Racing Team aus Bad Kreuznach, das von Jochen Kiefer geleitet wird. Das Kiefer Team gewann 2011 mit Stefan Bradl (Zahling) den WM-Titel in der Moto2-Klasse und dann mit dem Engländer Danny Kent (Honda) im Jahr 2015 den WM-Titel in der Moto3-Kategorie.

Lukas Tulovic ist mit 19 Jahren der jüngste Fahrer im Starterfeld und bestreitet seine erste komplette WM-Saison. Bester deutscher Fahrer in dieser Klasse ist Marcel Schrötter (Pflugdorf) als WM-Siebter.

Sein Teamkollege Tom Lüthi aus der Schweiz übernahm in Assen/NL mit einem vierten Platz die WM-Führung. Beide Kalex-Piloten fahren für das deutsche Dynavolt Intact GP Racing Team. In der Moto-GP Klasse ersetzt der Zahlinger Stefan Bradl im Repsol-Honda-Werksteam den Spanier Jorge Lorenzo, der in Assen im Training stürzte. Bradl, der 2011 Weltmeister in der Moto2-Klasse war, ist Teamkollege von Titelverteidiger Marc Marquez aus Spanien, der zur Zeit auch wieder die WM anführt und auf dem Sachsenring die letzten neun Rennen in Folge gewann.

Die Trainings finden am Freitag und Samstag auf dem Sachsenring statt und die Rennen werden am Sonntag ab 10 Uhr gestartet. Weitere Informationen über Dirk Geiger gibt es im Internet unter www.dirk-geiger.de und Lukas Tulovic unter www.lukastulovic.de bzw. über das Kiefer Racing Team unter www.kiefer-racing.com

Autor: Michael Sonnick, web: sachsenring-circuit.com

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
    nach oben