Sie sind hier
Home > Rhythmische Sportgymnastik > Freundschaftswettkämpfe der Rhythmischen Sportgymnastik

Freundschaftswettkämpfe der Rhythmischen Sportgymnastik

Anna Spanier (hinten) und Valeria Klet beim Schwabenland-Cup in Tübingen. (Foto: Verein)
Anna Spanier (hinten) und Valeria Klet beim Schwabenland-Cup 
in Tübingen. (Foto: Verein)

TV Rehlingen in Tübingen und Nürnberg zu Besuch

Für die Gymnastinnen des TV Rehlingen wird es langsam ernst. Die letzten Vorbereitungen und Tests für die Wettkämpfe der Rhythmischen Sportgymnastik auf Bundesebene laufen. So starteten die Mädchen am 5. Mai beim Schwabenland-Cup in Tübingen und beim Pastorelli-Cup in Nürnberg. Dabei präsentierten sich die Juniorinnengruppe sowie drei Einzelgymnastinnen souverän und brachten eine Medaille mit nach Hause.

Beim Schwabenland-Cup

waren zahlreiche Vereine aus ganz Deutschland vertreten. Ein guter Test also für Anna Spanier, die am 18. und 19. Mai beim Deutschland-Cup Einzel in Dahn den TV Rehlingen vertreten wird. Die 17-Jährige zeigte in der Freien Wettkampfklasse in einem Dreikampf aus Ball, Band und Reifen ausgefallene und anspruchsvolle Choreografien.

Trotz eines großen Geräteverlusts am Ende ihrer Ballübung, schaffte sie einen Treppchenplatz und durfte sich über die Bronzemedaille freuen. Dabei gelang ihr sogar ein Abstand von fünf Punkten zur Viertplatzierten. Valeria Klet startete bei den Schülerinnen ebenfalls mit drei Choreografien, wobei sie sich Platz vier erturnte. Vor allem mit ihrer Bandübung konnte die Gymnastin glänzen und verpasste nur ganz knapp den dritten Platz.

Für Evelyn Berg, Jule Ehl, Maike Jager, Emilie Mathis, Jessica Sofin, Daria Toptygina und Amely Trampert

geht es am 8. und 9. Juni wieder nach Tübingen zum Deutschland-Cup der Gruppen. Auch die Juniorinnengruppe aus Rehlingen konnte sich beim Schwabenland-Cup zum letzten Mal einem Test unterziehen. Leider konnten die Mädchen mit sechs Reifen nicht fehlerfrei überzeugen, wissen nun aber, an was noch gearbeitet werden muss. Am Ende reichte es für die Gymnastinnen zum vierten Rang.

In Nürnberg

präsentierte sich Michelle Auer beim Pastorelli-Cup souverän mit vier Übungen. Bei dem Internationalen Freundschaftswettkampf startete starke Konkurrenz unter anderem aus Israel und der Ukraine. In der Juniorinnenleistungsklasse belegte sie einen guten siebten Platz. Für die 15-Jährige geht es nun vom 21. bis 23. Juni wieder nach Nürnberg zu den Deutschen Jugendmeisterschaften.

Autor: Verena Hilt, web: tvrehlingen.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
    nach oben