Sie sind hier
Home > Fussball > FCK verliert in Rostock in der Nachspielzeit

FCK verliert in Rostock in der Nachspielzeit

1. FC Kaiserslautern bei SPORTregio.de

Rostock/Kaiserslautern. Der 1. FC Kaiserslautern hat im Auswärtsspiel beim FC Hansa Rostock eine gute erste Halbzeit gezeigt und ging in der 24. Minute mit 1:0 in Führung.

Den Treffer erzielte Abwehrspieler Kevin Kraus mit einem Kopfball vom Fünfmeterraum nach einem Freistoß, den Hendrick Zuck ausgeführt hatte. Doch gleich nach der Pause gelang den Rostocker in der 47. Minute der Ausgleich durch Nik Omladic mit einem Schuss ins kurze Eck.

In der zweiten Halbzeit war dann Hansa Rostock aktiver, beide Mannschaften hatten Chancen um in Führung zu gehen. In der fünften Minute der Nachspielzeit gab es eine strittige Szene gegen den eingewechselten Anil Gözütok, doch Schiedsrichter Manuel Gräfe entschied auf keinen Elfmeter für den 1. FC Kaiserslautern.

Darüber regte sich FCK-Trainer Marco Antwerpen so auf, dass er die Rote Karte bekam. Im Gegenzug erzielte der Rostocker Damian Roßbach mit einem Kopfball in der sechsten Minute der Nachspielzeit den Siegtreffer für die Gastgeber. Nach der neunten Saisonniederlage bleiben die Lauterer mit 26 Zählern auf dem 16. Tabellenrang, allerdings beträgt der Abstand zu den Abstiegsrängen jetzt nur noch einen Punkt.

Hansa Rostock hat sich mit dem 14. Saisonsieg mit 48 Punkten auf den zweiten Tabellenplatz verbessert. Spitzenreiter Dynamo Dresden hat das Auswärtsspiel beim SV Meppen mit 4:0 gewonnen und führt mit 54 Zählern die Tabelle an.

Autor: Michael Sonnick, web: fck.de

 

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
nach oben