Sie sind hier
Home > Handball > Eulen verspielen beim Punktgewinn in Gummersbach einen sieben Tore Vorsprung

Eulen verspielen beim Punktgewinn in Gummersbach einen sieben Tore Vorsprung

Jerome Müller rettete wenige Sekunden vor Spielende mit seinem Tor einen Punkt für die Eulen. (Foto: Michael Sonnick)
Jerome Müller rettete wenige Sekunden vor Spielende mit 
seinem Tor einen Punkt für die Eulen. (Foto: Michael Sonnick)

Nach der Pause wegen der Handball-Weltmeisterschaft in Deutschland und Dänemark holten die Handballer der Eulen Ludwigshafen beim ersten Spiel im neuen Jahr einen Punkt beim VfL Gummersbach.

Das Eulen-Team von Trainer Benjamin Matschke

zeigte in der ersten Halbzeit eine sehr starke Vorstellung und lag nach zwanzig Minuten schon mit 9:4 Toren vorne. In die Halbzeitpause gingen die Eulen dann mit einer 12:5 Führung in die Kabine, der VfL Gummersbach zeigte in der ersten Hälfte eine desolate Leistung.

Doch nach der Pause

drehte sich das Spiel total. Die Eulen warfen fast zehn Minuten kein Tor und die Gummersbacher holten Tor um Tor auf. In der 51. Minute glich Gummersbach zum 17:17 aus und in der letzten Minute verwandelte Erik Köpp einen Siebenmeter zur 20:19 Führung, die erste für die Gastgeber.

18 Sekunden vor Spielende rettete Jerome Müller

mit seinem Tor einen Punkt zum 20:20 Endstand. Erneut bester Eulen-Werfer war Jerome Müller mit sechs Toren, eine starke Leistung zeigten die lange verletzten Jan Remmlinger und Pascal Durak mit jeweils fünf Treffern.

Rechtsaußen Durak verwandelte alle drei Siebenmeter. Die Eulen liegen nach dem 20. Spieltag nun mit fünf Punkten und nur einem Sieg (gegen Leipzig) auf dem letzten Tabellenrang.

Das Eulen-Team

hat bisher mit 474 Toren auch die wenigsten Treffer aller Bundesligisten erzielt. Bei den Gegentreffern haben fünf Mannschaften mehr Gegentore als die Eulen bekommen. Das nächste Heimspiel der Eulen Ludwigshafen findet am Donnerstag (14. Februar) statt.

Gegner ist der TSV Hannover-Burgdorf, der mit dem dänischen Weltmeister Morten Olsen nach Ludwigshafen kommt. Mit Fabian Böhm und Kai Häfner spielen auch zwei deutsche Nationalspieler bei den Niedersachsen. Der Anwurf ist um 19 Uhr in der Friedrich-Ebert-Halle in Friesenheim.

Für alle Eulen- und Handballfans wird für die Rückrundenspiele eine Dauerkarte angeboten. Weitere Informationen über die Eulen Ludwigshafen gibt es auf der Internetseite unter www.die-eulen.de.

Autor : Michael Sonnick, web: die-eulen.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de

    Schreibe einen Kommentar

    nach oben