Sie sind hier
Home > Handball > Eulen Ludwigshafen holen in Essen einen Punkt

Eulen Ludwigshafen holen in Essen einen Punkt

Max Neuhaus warf zwei Eulen-Tore und erhielt dann die rote Karte. (Foto: Michael Sonnick)
Max Neuhaus warf zwei Eulen-Tore und erhielt dann die rote Karte. 
(Foto: Michael Sonnick)

Die Eulen Ludwigshafen haben beim Auswärtsspiel bei TuSEM Essen den ersten Auswärtspunkt beim 24:24 geholt, bereits zur Halbzeit stand es 12:12 unentschieden.

Die Eulen lagen in der ersten Halbzeit zu Beginn dreimal in Führung (1:0, 2:1 und 3:2) und bis zum 4:4 durch Jannek Klein war das Spiel ausgeglichen. Doch dann zog Essen auf 7:4 sowie 10:6 davon. Beim Stand von 12:9 konnten die Eulen durch Stefan Salger und zwei Tore von Jan Remmlinger bis zur Pause zum 12:12 ausgleichen. Auch nach der Halbzeitpause bauten die Essener den Vorsprung auf 15:12 sowie 18:15 aus, doch dann kamen die Eulen wieder heran.

Max Neuhaus, der zwei Treffer erzielte, erhielt dann in der 38. Minute die rote Karte. Erst gegen Spielende konnten die Eulen durch Rechtsaußen Alexander Falk zum 22:22 ausgleichen und gingen durch Stefan Salger nach langer Zeit wieder mit 23:22 in Führung. Hendrik Wagner erzielte mit einem Siebenmeter die Eulen-Führung zum 24:23, doch Noah Beyer warf 24 Sekunden vor Spielende den Ausgleichstreffer zum 24:24. Bester Eulen-Werfer war Stefan Salger mit fünf Treffern, Alexander Falk und Hendrik Wagner, der beim DHB-Lehrgang war, erzielten jeweils vier Tore.

Die Eulen Ludwigshafen sind nach 5 Spielen mit 3:7 Punkten auf den 17. Tabellenplatz von 20 Mannschaften zurückgefallen. Spitzenreiter ist der VfL Gummersbach mit 10:0 Zählern und TuSEM Essen ist mit 9:3 Punkten Dritter. Das nächste Heimspiel von den Eulen Ludwigshafen in der 2. Liga findet am Freitag, 22. Oktober um 19.30 Uhr, gegen die HSG Nordhorn-Lingen in der Friedrich-Ebert-Halle in Ludwigshafen statt.

Autor: Michael Sonnick, web: eulen-ludwigshafen.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
nach oben