Sie sind hier
Home > Basketball > Erstligaluft in der Arena Trier – Gladiatoren treffen auf Crailsheim Merlins

Erstligaluft in der Arena Trier – Gladiatoren treffen auf Crailsheim Merlins

Hochmotiviert
Hochmotiviert. (Foto: RÖMERSTROM Gladiators)

RÖMERSTROM Gladiators vor Duell gegen die Crailsheim Merlins. Es knistert an der Mosel. Ein Hauch von erster Bundesliga liegt in der Luft. Am kommenden Samstag treffen die RÖMERSTROM Gladiators Trier auf die Crailsheim Merlins, den Absteiger aus der easyCredit BBL und momentanen Tabellenzweiten der ProA. Tip-Off gegen die Baden-Württemberger ist um 19:00 Uhr.

Ziel

Das Ziel für die Partie der Gladiatoren gegen die Zauberer ist klar definiert: Ein Heimsieg soll her – der insgesamt fünfte in Folge. Doch, dass die Partie gegen den aktuell Tabellenzweiten der ProA in keinster Weise ein Selbstläufer wird, steht außer Frage. Crailsheim gewann acht seiner letzten zehn Hauptrundenspiele und musste in der bisherigen Saison lediglich vier Niederlagen hinnehmen. Erst unter der Woche besiegte die Mannschaft von Cheftrainer Tuomas Iisalo die OeTTINGER Rockets mit 85:83 und bewies einmal mehr, welche Qualität in ihr steckt.

Quartett dominiert

Mit Chase Griffin, Christopher Dunn, Konrad Wysocki und Kevin Tiggs dominiert ein bärenstarkes Quartett das Auftreten der Merlins. Vor allem der im Dezember zum Team gestoßene Kevin Tiggs konnte in seinen ersten sieben Partien für die Baden-Württemberger auf sich aufmerksam machen: Mit durchschnittlich 14,7 Punkten und 2,6 Steals pro Partie ist er der Crailsheimer Top-Performer der letzten Wochen.

Beim Hinspiel Mitte November des letzten Jahres stand er noch nicht im Kader. Damals gewann der kommende Gegner der RÖMERSTROM Gladiators gegen die Trierer mit 76:58 und überrannte die van den Berg-Schützlinge vor allem im zweiten Viertel (30:7).

Das, so Kilian Dietz vor der Partie, darf den Moselanern am Samstag kein zweites Mal passieren. „Wir wollen das Spiel gegen Crailsheim unbedingt gewinnen. Zum einen, um unsere Serie der letzten vier Heimspiele weiter auszubauen und zum anderen, um uns für die Niederlage aus dem Hinspiel zu revanchieren“, erklärt der Big Man.

Hohe Erwartung

Es wartet also eine packende Partie am kommenden Samstag auf die Zuschauer in der Arena Trier – in die beide Mannschaften hochmotiviert starten werden.

Bis auf die verletzten Jack Eggleston (Mittelfußfraktur), Thomas Henkel (Knieverletzung) und Sasa Milosevic (Kreuzbandriss) kann Cheftrainer Marco van den Berg dabei auf den gesamten Kader zurückgreifen.

Tip-Off zur Partie gegen die Zauberer aus Crailsheim ist um 19:00 Uhr. Die Arena Trier öffnet ihre Türen ab 17:30 Uhr.

Einzelkarten für das Spitzenspiel können unter römerstrom-gladiators.de, in der Geschäftsstelle der Basketballer, bei ihrem Ticket Partner „Ticket Regional“ sowie beim Reiseunternehmen Voyages Emile Weber aus Luxemburg erworben werden.

Autor: Stefan Kölbel, web: römerstrom-gladiators.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de

Schreibe einen Kommentar

nach oben