Sie sind hier
Home > Motorsport > Erster Renntag für Daniel Rubin

Erster Renntag für Daniel Rubin

Yamaha-Pilot Daniel Rubin verbessert sich am ersten Tag um über eine Sekunde beim Supersport-WM Lauf in Assen. (Foto: Michael Sonnick)
Yamaha-Pilot Daniel Rubin verbessert sich am ersten Tag um über eine 
Sekunde beim Supersport-WM Lauf in Assen. (Foto: Michael Sonnick)

Motorradrennfahrer Daniel Rubin belegte im ersten freien Training am Vormittag den 24. Platz von 28 Startern. Der Yamaha-Pilot drehte bei sehr kühlem Wetter mit nur sechs Grad Außentemperatur 20 Runden und hatte auf den Schnellsten Randy Krummenacher aus der Schweiz einen Rückstand von 3,706 Sekunden.

Im zweiten Training konnte sich der letztjährige IDM-Vizemeister um 1,182 Sekunden verbessern und liegt nun in der Zeitentabelle auf dem 23. Rang. Auch den Rückstand auf die Bestzeit von Krummenacher konnte Daniel Rubin auf 3,195 Sekunden verringern. Im zweiten Training wurde der 21-jährige Daniel Rubin auf seiner Yamaha YZF R6 mit einem Topspeed von 249,4 km/h gemessen.

Der zweite deutsche Fahrer

in der Supersport-WM Christian Stange (Heidenau) liegt auf dem 22. Platz und war nur 0,162 Sekunden schneller als Rubin. Die Supersport-WM Klasse ist sehr ausgeglichen, die ersten 15 Fahrer liegen innerhalb von 1,8 Sekunden. Nach drei Rennen in der Supersport-WM führt der Schweizer Randy Krummenacher (Yamaha) mit zwei Saisonsiegen mit 70 Punkten vor dem Franzosen Jules Cluzel (beide Yamaha), der ein Rennen gewinnen konnte.

Beim letzten Supersport-WM Lauf

in Aragon/Spanien gab es eines der spannendsten Rennen, die ersten vier Fahrer lagen im Ziel nach 16 Runden innerhalb von nur 0,732 Sekunden, es siegte WM-Spitzenreiter Randy Krummenacher (CH/Yamaha). Im Vorjahr holte sich Sandro Cortese aus dem schwäbischen Berkheim den WM-Titel, der Yamaha-Pilot ist in die Superbike-WM aufgestiegen und liegt nach neun Läufen mit 56 Punkten auf dem achten Gesamtrang.

Überlegener Spitzenreiter

ist der Spanier Alvaro Bautista (Ducati), der alle bisherigen neun Rennen gewinnen konnte. Gesamtzweiter ist der amtierende Superbike-Weltmeister Jonathan Rea (GBR/Kawasaki). Nach dem dritten freien Training am Samstag von 9.35 bis 9.55 Uhr wird die Superpole für die Startplätze zum Supersport-WM Rennen von 11.40 bis 12.05 Uhr ausgetragen.

Der Supersport WM-Lauf wird am Sonntag um 12.15 Uhr gestartet, das Rennen geht über 18 Runden mit einer Gesamtdistanz von 81,756 km. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite unter www.rubinracing.de.

Autor: Michael Sonnick, web: rubinracing.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
    nach oben