Sie sind hier
Home > Motorsport > Erlesenes Teilnehmerfeld beim ADAC Supercross Dortmund

Erlesenes Teilnehmerfeld beim ADAC Supercross Dortmund

ADAC Supercross Dortmund startet am 10. Januar in Dortmund. (Foto: ADAC Motorsport)
ADAC Supercross Dortmund startet am 10. Januar in Dortmund. (Foto: ADAC Motorsport)

Das Motorsportjahr startet mit einem echten Kracher. Beim ADAC Supercross Dortmund geht vom 10. bis 12. Januar 2020 ein erlesenes Teilnehmerfeld in den Klassen SX1, SX2, SX125 und SX4 an den Start. Zweiradfans sollten sich die Veranstaltung in der Westfalenhalle auf keinen Fall entgehen lassen. Der Samstag ist bereits seit Anfang Dezember ausverkauft, für Freitag und Sonntag sind noch Tickets zu haben.

Mit der goldenen Startnummer 1

für den erfolgreichsten Dortmund-Fahrer in der ewigen Bestenliste geht Florent Richier (KMP-Honda-Racing) ins Rennen. Der Franzose wurde 2011 und 2013 König von Dortmund und zählt zu den ausgesprochenen Publikumslieblingen in der Westfalenhalle. Als Führender im ADAC SX-Cup reist Ryan Breece (Meyer Racing Team) in die Ruhrmetropole.

Nach mäßigen Leistungen bei den ersten beiden Veranstaltungen im Cup – aktuell nur Rang 5 – steht für Tyler Bowers (Monster Energy Kawasaki Elf Team Pfeil) die erneute Verteidigung der Dortmund-Wertung im Vordergrund. Der US-Amerikaner möchte als erster Pilot in der 37-jährigen Geschichte der Veranstaltung zum dritten Mal in Folge König werden.

Auch in der SX2-Klasse

geht es heiß her. Mit Rückenwind kommen unter anderem die beiden deutschen Piloten Paul Haberland (Motorrad Waldmann) und Brian Hsu (BULLS.Xtreme HUSQVARNA SX Racing) sowie der Brite Joey Crown (Sturm Racing Team) nach Dortmund.

Während Haberland beim Auftakt des ADAC SX-Cups in Stuttgart den Prinzen-Titel einfuhr, taten es ihm Crown beim Supercross in Genf und Hsu in Paris gleich. Damit war letzterer der erste deutsche Fahrer, dem dieses Kunststück bei der Traditionsveranstaltung in der französischen Hauptstadt gelang.

In der SX125-Klasse

für junge Nachwuchstalente sind zwölf Fahrer mit von der Partie. Gute Aussichten auf Siege hat Sascha Hemmerling, der sich 2019 beim MX-Bundesendlauf in Tensfeld zum Gewinner krönte. Im MAOAM Kids-Race am Sonntag starten Fahrerinnen und Fahrer, die in der Outdoor-Saison im ADAC MX Cup um Punkte und Pokale gekämpft haben.

Tickets und Infos

Tickets für das ADAC Supercross Dortmund gibt es im Internet unter www.supercross-dortmund.de sowie über Facebook. Außerdem in allen ADAC Geschäftsstellen oder telefonisch über die Hotline (0231/54 99 333) des ADAC Westfalen, die montags bis freitags zwischen 8 Uhr und 18 Uhr erreichbar ist.

Autor: Ute Kockelke, web: supercross-dortmund.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
nach oben