Sie sind hier
Home > Rhythmische Sportgymnastik > Erfolge bei Deutscher Juniorinnen Meisterschaft

Erfolge bei Deutscher Juniorinnen Meisterschaft

vlnr vorne: Emma Klein, Anna Spanier, hinten: Xenia Meuer, Pauline Köhler, Angelina Fink. (Foto: Köhler)
vlnr vorne: Emma Klein, Anna Spanier, 
hinten: Xenia Meuer, Pauline Köhler, Angelina Fink. (Foto: Köhler)

Ein erfolgreicher Wettkampftag liegt hinter den saarländischen Sportgymnastinnen. Am 13.05.2021 ging es zum einen für die Meisterklasse um die Fahrkarten zu den Deutschen Meisterschaften, die am 03. und 04. Juni in Dortmund im Rahmen des mehrtägigen Multisportevents „DIE FINALS“ stattfinden werden. Insgesamt 20 Startplätze waren hier zu vergeben. Zum anderen wurde in der Altersklasse 15 Jahre die Deutsche Juniorinnen Meisterschaft ausgetragen.

Beide DTB-Wettkämpfe hätten eigentlich in Leipzig stattfinden sollen, wurden aber kurzfristig wegen Corona online durchgeführt.

Eingereichte Videos

wurde per Livestream ausgestrahlt und live bewertet. Das hohe Niveau der dargebotenen Übungen zeigte, dass in ganz Deutschland trotz der Coronakrise an den Landes- und Bundesstützpunkten fleißig trainiert wurde. Auch die Gymnastinnen des DTB-Turn-Zentrums „Saarbrücken“ hatten die letzten Monate genutzt und ihre Übungen mit Reifen, Ball, Keulen und Band bezüglich Schwierigkeiten und Stabilität unter Landestrainerin Karin Schalda-Junk am Stützpunkt an der Hermann-Neuberger-Sportschule in Saarbrücken intensiv trainiert.

Zur Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft

in der Meisterklasse traten Xenia Mauer vom TV St.Wendel und Anna Spanier vom TV Rehlingen an. Beide gaben damit ihr Debüt in dieser Klasse. Für Xenia reichten insgesamt 54,55 Punkte und Platz 15 für die Qualifikation. Ihre beste Wertung erhielt Xenia für ihre Ballübung (14,80 Punkte). Anna verpasste die Qualifikation mit Rang 21 und 0,05 Punkten Abstand zu Platz 20 trotz vier anspruchsvoller Übungen denkbar knapp, darf sich aber als Ersatzgymnastin noch Hoffnungen auf einen möglichen Einsatz in Dortmund machen.

Bei der Deutschen Juniorinnen Meisterschaft der Juniorenleistungsklasse 15 Jahre schafften gleich zwei Saarländerinnen den Sprung unter die Top 8 der deutschen Spitzengymnastinnen. Pauline Köhler und Emma Klein (beide TV St.Wendel) belegten die Plätze sieben und acht. Pauline konnte mit stabilen 13er und 14er Wertungen an jedem Gerät ihren siebten Platz im Mehrkampf verteidigen. Emma freute sich über zwei achte Plätze mit Ball (14,15) und Keulen (13,75). Angelina Fink (TV St.Wendel) trug mit vier stabilen Übungen und einem 14.Platz im Mehrkampf zum erfeulichen Gesamterfolg der Sportgymnastinnen bei.

Ein herzliches Dankeschön geht an das Trainerteam mit Karin Schalda-Junk, Nelly Dimitrova und Margarita Adam für die großartige Arbeit und den unermüdlichen Einsatz der letzten Monate.

Autorin: Martina Köhler, web: rsgsaar.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
nach oben