Sie sind hier
Home > Motorsport > Dovizioso siegt beim Großen Preis von Tschechien für Motorräder

Dovizioso siegt beim Großen Preis von Tschechien für Motorräder

Dovizioso siegt beim Großen Preis von Tschechien für Motorräder
MotoGP-Tschechien: Lorenzo führt vor Marquez. (Foto : moto-foto)

Die Motorradelite hat die Sommerpause beendet und traf sich zum 10. Rennen der Saison, dem Großen Preis von Tschechien, auf der Berg und Talbahn in Brünn. Dabei kam es in der Königsklasse der MotoGP auf dem 5,403 Km langen Rundkurs zu einem spannen Schlagabtausch zwischen WM – Spitzenreiter Marc Marquez und den Ducati – Twins Dovizioso und Lorenzo die sich rundenlang bekämpften und die Zuschauer von den Sitzen rissen.

Nach dem Start waren es aber zunächst Mr. MotoGP Valentino Rossi auf Yamaha und Andrea Dovizioso die das Renntempo diktierten und ihre Konkurrenten Lorenzo, Chrutchlow, Zarco und Petrucchi in dieser Reihenfolge hinter sich herzogen. Rossi machte dann in Runde 8 eine ersten Angriffsversuch, übernahm die Spitze und versuchte sich von Feld abzusetzen was der legendären Startnummer 46 allerdings nicht gelang.

Nachdem Rossi 3 Runden lang das Feld anführen konnte musste er seiner Reifenwahl Tribut zollen da er als einziger im Spitzenpulk auf eine weichere Vorderradmischung gesetzt hatte und nun von der hartbereiften Konkurrenz bis auf Rang 5 zurückgereicht wurde.

Vorne tobte derweilen der Kampf der Honda RCV 213 von Marquez gegen die beiden Ducatis GP18 von Dovizioso und Lorenzo der Runde um Runde intensiver und hart am Limit geführt wurde. Dabei gelang es den beiden Ducatisti Weltmeister Marquez in Schach zu halten was die wenigsten an der Strecke im Vorfeld für möglich gehalten hätten.

Nach 21 spannenden und aufregenden Runden überquerten der Sieger Dovizioso, der Zweite Lorenzo und der drittplatzierte Marquez die Ziellinie innerhalb von nur 0,368 Sekunden. Vierter wurde Rossi vor Cal Crutchlow. Der Wild – Card Einsatz für Stefan Bradl auf einer in den Honda HRC Werksfarben Blau – Weiß – Rot lackierten RCV 213 ging leider daneben. Von Position 18 aus ins Rennen gehend war für den Bayern schon in Kurve 7 Schluss als es zwischen ihm , KTM – Pilot Smith und Maverick Vinales zu einer Kollision kam und alle 3 Piloten ausscheiden mussten .

Autor : Hartmut Reuschel, web: andreadovizioso.com

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de

Schreibe einen Kommentar

nach oben