Sie sind hier
Home > Rhythmische Sportgymnastik > Die RSG-Saar beim Aurore-Cup in Contern/LUX

Die RSG-Saar beim Aurore-Cup in Contern/LUX

Aurore-Cup in Contern LUX 2019. (Foto: Köhler)
Aurore-Cup in Contern LUX 2019. (Foto: Köhler)

Die Sportgymnastinnen des Leistungszentrums Saarbrücken konnten am vergangenen Wochenende schöne Ergebnisse beim 4. Aurore-Cup in Contern/Luxemburg erzielen.

Unter Teilnehmerinnen

aus Luxemburg, Frankreich, Österreich, den Niederlanden, Ungarn, Russland und Deutschland zeigten die Gymnastinnen, die alle für den TV St.Wendel starten, teilweise erstmals ihre neuen Choreografien unter Wettkampfbedingungen. Obwohl die Übungen immer schneller und die Ansprüche immer höher werden, hatten die Athletinnen die Geräte weitestgehend unter Kontrolle und freuten sich über gute Platzierungen:

Karolina Kotenev konnte voll überzeugen und sicherte sich in der Altersklasse 10 Jahre mit ihren Übungen Ball und ohne Gerät den fünften Platz. Mit dem Ball freute sie sich über die zweithöchste Benotung.

Bei den Zwölfjährigen

waren drei saarländische Gymnastinnen am Start: Elisabeth Polzin-Kvasova gewann mit zwei schönen Übungen mit Ball und Keulen knapp vor ihrer Trainingskollegin Regina Krivoseev.

Außerdem wurde Elisabeth mit der höchsten Keulennote und der zweithöchsten Ballnote belohnt. Regina war Beste mit dem Seil, für die sie mit 11 Punkten die höchste Benotung in dieser Kategorie erhielt. Die dritte im Bunde, Diana Bernhardt belegte im Zweikampf Platz sieben, konnte sich aber besonders über die vierthöchste Keulenbewertung freuen, für die sie 10,10 Punkte bekam.

Vier Gymnastinnen

gingen bei den 13-Jährigen an den Start. Pauline Köhler erkämpfte sich hier den dritten Platz im Mehrkampf und die Plätze drei mit Ball und zwei mit Keulen. Besonders gut lief ihre Keulenchoreografie, für die sie 12,30 Punkte erhielt. Angelina Fink turnte sich mit zwei ausgeglichenen Übungen und einem guten Wettkampf auf den 5. Platz. Nach einer guten Seilübung unterlief Emma Klein mit dem Ball ein Patzer, der zu einem hohen Punktabzug führte und daher nur zu Platz sieben im Mehrkampf reichte. Sie sicherte sich aber Platz drei mit dem Seil. Catharina Herz erreichte mit zwei stabilen Durchgängen Rang 8.

Vasiana Todorova konnte mit zwei hohen Wertungen (10,05 Keulen, 11,20 Ball) in der Altersklasse 14 Jahre auf sich aufmerksam machen und belegte den 7. Platz.

Die 15-jährige Xenia Mauer rundete das gute Ergebnis der Saarländerinnen ab, zeigte einen zufriedenstelllenden Wettkampf und wurde 2. im Zweikampf und 1. mit Reifen und zweite mit Band.

Insgesamt war es ein sehr langer Tag für das Team um Landestrainerin Karin Schalda-Junk und Nelly Dimitrova, die als Kampfrichterin im Einsatz war.

Autor: Martina Köhler, web: rsgsaar.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
    nach oben