Sie sind hier
Home > Motorsport > Die Int. 20. Saar-Lor-Lux Classique steht in den Startlöchern

Die Int. 20. Saar-Lor-Lux Classique steht in den Startlöchern

Die Int. 20. Saar-Lor-Lux Classique steht in den Startlöchern
FIAT 600, Bj. 1959 (Foto: presse-bilder.com – Dominik Heinz)

Melderekord zum Jubiläum mit 140 Teams aus 6 Ländern Europas

Saarlouis. Die 20. Ausgabe der beliebten Int. Saar-Lor-Lux Classique 2018 schlägt alle Rekorde. „ So viele Anmeldungen wie noch nie, 32 verschiedene Automobilmarken und über 140 Teams aus sechs Ländern, das ist einmalig in unserer nun 20-jährigen Geschichte“ so Rallyeleiter Kilian Heinz. „ Wichtiger Faktor für uns als Veranstalter neben den vielen tollen Fahrzeugen ist aber auch, dass wir für die Übernachtungen der Teams rund 600 Betten benötigen und wegen des Caterings für rund 1.000 Personen Mahlzeiten einkaufen. Am 1. und 2. Juni 2018 wird das Dreiländereck Deutschland, Luxemburg und Frankreich damit wiederum zum Treffpunkt für die Freunde historischer Fahrzeuge. Schirmherr beim Jubiläum ist Herr Stephan Toscani, Präsident des Landtages des Saarlandes. Schon wenige Tage nach der weltbekannten Mille Miglia in Italien startet die Int. Saar-Lor-Lux Classique ab der saarländischen Kreisstadt Saarlouis auf malerischen Strecken und abwechslungsreichen Routen auf Berg-, Wald- und Nebenstraßen durch die Großregion. Viel glänzendes Chrom, edle Fahrzeuge ab 1931 sowie über 30 verschiedene Fahrzeugmarken zeugen seit Jahren von der Attraktivität der Veranstaltung in der internationalen Oldtimerszene. Anmeldungen liegen aus der Schweiz, Tschechien, Frankreich, Belgien, Luxemburg, Holland und Österreich vor. Dabei sind die vielen Vorkriegsfahrzeuge für den Veranstalter das Salz in der Suppe, denn diese gibt es in der Region sonst niemals zu sehen. Auch sehr sportlich geht es dabei für 30 Teams zu, denn in der Wertung Experten und Sport zählt die Classique auch zur Deutschen Classic Serie, der 1. Bundesliga des Deutschen Oldtimersports. Um wertvolle Punkte für dieses Championat zu sammeln haben sich die besten Teams aus ganz Deutschland im Rallyebüro in Losheim angemeldet.

In zwei Tagen durch drei Länder Europas, Start- und Zielort ist Saarlouis

Die Gründe für die Beliebtheit der Classique in der Oldtimerszene sind neben der guten und viel gelobten Organisation und den vier verschiedenen Teilnahmemöglichkeiten auch, dass die die Teams innerhalb kurzer Distanz zwischen drei Ländern Europas hin- und herfahren können. „Auf fast 500 Km haben wir wiederum auch neue Strecken im Dreiländereck ausgesucht „ so Kilian Heinz. Der Donnerstag startet mit der Ausgabe der Dokumente in einem Hotel in Saarlouis-Fraulautern ab 13 Uhr. Darauf folgt eine kleine Kennenlern-Rundfahrt in die Region rund um Hemmersdorf sowie dem Zieleinlauf ab 17 Uhr und einem Empfang für Teilnehmer, Organisation und Partner. Ab dem Startort Dr. Manfred Henrich Platz in Fraulautern geht es am Freitagmorgen ab 10.01 Uhr für die Teams auf die zweitägige Rundfahrt. Über das Illtal und nach einer Prüfung auf der Kartbahn Saarlandring bei Uchtelfangen führt die Strecke zu einem ersten Stopp mit Vorstellung auf den Schloßplatz nach St. Wendel. Die Mittagspause für die rund 300 Personen findet im Hotel am Golfplatz St. Wendel statt.

Die Rückfahrt zum Startort führt dann über den Schaumberg und die Region Tholey mit einer Kaffeepause in der Bettinger Mühle in Schmelz. Vor der Übernachtungspause sind alle Teams sowie die Organisation zu einem saarländischen Abend nach Saarlouis eingeladen. Die Samstag – Etappe führt die Fahrzeuge über den Flugplatz Düren und Bouzonville zur Mittagspause nach Remerschen sowie Sehndorf. Von dort fährt der Tross dann rund um Steine an der Grenze und Mettlach nach Losheim am See, dem Geburtsort der Saar-Lor-Lux Classique und Heimatort der Familie Heinz, den Erfindern dieser internationalen Oldtimerrallye. Die Ortsmitte Losheims wird dabei zu einem kostbaren Parkplatz, denn gegenüber dem Rathaus gibt es eine Präsentation aller Fahrzeuge. In der Innenstadt von Merzig startet vor dem historischen Rathaus anschließend der „Merziger City Sprint“, bei welchem alle Teams wiederum detailliert vorgestellt werden und teilweise auch eine sportliche Aufgabe zu lösen haben. Ab hier geht es weiter zum Zieleinlauf auf den Vorplatz des Vereinshaus Fraulautern, da die Saarlouiser Innenstadt wegen eines großen Volksfestes und den damit verbundenen Sicherheitsvorkehrungen komplett gesperrt ist.

Die Int. 20. Saar-Lor-Lux Classique wurde möglich mit freundlicher Unterstützung der TÜV Saarland automobil GmbH, Saar-Lor-deLuxe-100% regional, Car Pad – die Matte mit Stiel, dem LackierCentrum Dillingen, der Domaines Vinsmoselle, der Kreissparkasse Saarlouis, Radio Saarschleifenland sowie der Carlsson GmbH und Gerolsteiner Mineralbrunnen.

Mehr Informationen zu den Teilnehmern und Fahrzeugen mit Bildern, einem vollständigen Zeitplan, den Durchfahrtsorten sowie weiteren News gibt es unter www.classique.de, bei Facebook und auch in einem umfangreichen Programmheft ab Donnerstags im Rallyehotel oder auch entlang der Strecke. Natürlich freuen sich die Teams auf Oldtimer Fans entlang der Strecke.

Der Zeitplan der Int. 20. Saar-Lor-Lux Classique:

Donnerstag, der 31.5.2018
13.00 – 18.00 Uhr
Öffnung des Rallyebüros im Hotel Victor´s in Saarlouis
14.30 Uhr
Beginn des Prologs durch den Saargau
16.40 Uhr
Zieleinlauf in Saarlouis

Freitag, der 1.6.2018
ab 8.00 Uhr
Öffnung Fahrerlager/Startaufstellung vor dem GLOBUS Baumarkt Saarlouis und des Rallyebüros im Victor´s Saarlouis
10.01 Uhr
Start zur 1. Etappe ab Dr. Manfred Henrich Platz Saarlouis-Roden
11.25 Uhr
Zeitprüfung am „Saarlandring“ Uchtelfangen
12.00 Uhr
Präsentation Schloßplatz St. Wendel
12.15 Uhr
Mittagspause Hotel am Golfpark St. Wendel
15.00 Uhr
Kaffeepause Kulturzentrum Bettinger Mühle Schmelz
16.30 Uhr
Zielankunft 1 Vereinshaus Fraulautern

Samstag, der 2.6.2018
08.00 Uhr
Start zur 2. Etappe ab Fahrerlager GLOBUS Baumarkt Saarlouis mit Streckenführung durch Lothringen und Süd-Luxemburg
08.45 Uhr
Zeitprüfung Flugplatz Düren
12.15 Uhr
Mittagspause L-Remerschen und Perl-Sehndorf
14.45 Uhr
Stopp Ortsmitte Losheim
15.00 Uhr
Kaffeepause Eisenbahnhalle Losheim
15.45 Uhr
„City Sprint“ Innenstadt Merzig
16.30 Uhr
Zielankunft Vereinshaus Fraulautern

Alle Zeiten gelten für das erste Fahrzeug

Autor: Wolfgang Heinz,
web: www.classique.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de

Schreibe einen Kommentar

nach oben