Sie sind hier
Home > Handball > Die Eulen möchten gegen Hamm den dritten Sieg in einer Woche feiern

Die Eulen möchten gegen Hamm den dritten Sieg in einer Woche feiern

Der 22-jährige Rückraumspieler Jan Remmlinger
Der 22-jährige Rückraumspieler Jan Remmlinger. 
(Foto: M. Sonnick)

Nach dem knappen Heimsieg mit 26:25 Toren beim Spiel gegen die DJK Rimpar Wölfe haben die Handballer der TSG Ludwigshafen-Friesenheim auch das Auswärtsspiel beim TV Neuhausen am Sonntag mit nur einem Tor Vorsprung mit 33:32 Toren gewonnen. Beste Eulen-Werfer in Neuhausen waren Alexander Feld mit sieben Toren sowie David Schmidt mit sechs Treffern. Mit vier Toren war auch Neuzugang Jan Remmlinger erfolgreich, der Rückraumspieler hat schon 13 Treffer für die Eulen erzielt. Der 22-Jährige wurde vom HBW Balingen-Weilstetten bis zum Saisonende ausgeliehen. Aber am Samstagabend (25. Februar) findet das nächste Eulen-Heimspiel in der 2. Handball-Bundesliga um 19 Uhr in der Friedrich-Ebert-Halle in Ludwigshafen statt. Dann ist der Gegner der ASV Hamm-Westfalen. Schließlich sind Sie zurzeit auf dem 17. Tabellenplatz zu finden. Dafür konnten die Eulen den sechsten Rang behaupten. Neuer Trainer in Hamm ist seit Mitte Februar Stephan „Apollo“ Just, der in Friesenheim ein paar Jahre spielte. Vielmehr Informationen über die TSG Ludwigshafen-Friesenheim gibt es im Internet.

Autor: Michael Sonnick, web: die-eulen.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
    nach oben