Sie sind hier
Home > Handball > Die Eulen Ludwigshafen möchten mit einem Sieg gegen Erlangen in der ersten Handball-Bundesliga bleiben

Die Eulen Ludwigshafen möchten mit einem Sieg gegen Erlangen in der ersten Handball-Bundesliga bleiben

Die Eulen Ludwigshafen möchten mit einem Sieg gegen Erlangen in der ersten Handball-Bundesliga bleiben
Kreisläufer Kai Dippe möchte nach dem Spiel wieder 
mit den Eulen-Fans feiern. (Foto: Michael Sonnick)

Beim letzten Heimspiel gegen den HC Erlangen möchten die Eulen Ludwigshafen mit einem Heimsieg in der 1. DKB Handball-Bundesliga bleiben. Vielleicht können die Eulen ihr Erfolgserlebnis vom Vorjahr wiederholen, dort stiegen sie am letzten Spieltag mit einem Heimsieg in die erste Handball-Bundesliga auf.

Nach dem 33. Spieltag hat das Team von Trainer Benjamin Matschke mit 13:53 Zählern nur einen Punkt Rückstand auf TuS N-Lübbecke (14:52 Punkte), die auf dem rettenden 16. Tabellenplatz liegen. Beim Hinspiel in der Vorrunde holten die Eulen beim 22:22 in Erlangen einen Punkt. Der Anwurf ist am Sonntag (3. Juni) um 15 Uhr in der Friedrich-Ebert-Halle in Ludwigshafen. Vor ausverkaufter „Eberthölle“ tragen einige Spieler zum letzten Mal das rote Eulen-Trikot. Die Leistungsträger Denni Djozic, Kevin Klier, Roko Peribonio, David Schmidt und Patrick Weber verlassen die Eulen Ludwigshafen. Die Gäste aus Erlangen zeigten in den letzten Spielen eine starke Leistung, gegen die Rhein-Neckar Löwen holten sie mit dem 25:25 überraschend einen Punkt und besiegten dann den SC Magdeburg mit 31:29 Toren. Bei Erlangen spielt jetzt Nico Büdel, der von 2014 bis 2016 zwei Jahre bei den Eulen war. Das letzte Bundesligaspiel verloren die Eulen Ludwigshafen bei den Rhein-Neckar Löwen in der SAP-Arena in Mannheim mit 26:34 Toren. Am Sonntag fällt auch die Entscheidung um die Meisterschaft, die SG Flensburg-Handewitt benötigt einen Sieg im Heimspiel gegen Göppingen zum zweiten Titelgewinn nach 2004. Weitere Informationen über die Eulen Ludwigshafen bzw. TSG Ludwigshafen-Friesenheim gibt es auf der Internetseite unter www.die-eulen.de.

Autor: Michael Sonnick,
web: die-eulen.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de

Schreibe einen Kommentar

nach oben