Sie sind hier
Home > Tennis > Deutsche Meisterschaften der Damen und Herren

Deutsche Meisterschaften der Damen und Herren

Tennis bei SPORTregio.de

Saarbrücken, 11.12.19-Pf. / Heute beginnen die Spiele des Hauptfeldes der Deutschen Meisterschaften der Damen und Herren. Dabei sind zwei der saarländischen Teilnehmer erstmals im Einsatz.

Milan Welte, TZ DJK Sulzbachtal, trifft hierbei in Runde eins heute gegen 11:00 Uhr auf Yannick Born vom Kölner THC Stadion Rot Weiß. Born, die Nr. 90 der Deutschen Rangliste ist über die Qualifikation ins Hauptfeld gekommen. Er war erst vor wenigen Wochen Finalteilnehmer beim Hallenturnier um den Südwest Cup in Saarbrücken. Sollte Milan Welte, derzeit die Nr. 50 in Deutschland, gegen Born gewinnen, würde er in Runde zwei auf den topgesetzten Julian Lenz vom TC Bad Homburg treffen.

Bei den Damen kommt die sechzehnjährige Nachwuchskraft Sarah Müller von der Tennisabteilung des TuS 1860 Neunkirchen heute ebenfalls gegen 11:00 Uhr zu ihrem ersten Einsatz. Sarah Müller, Nr. 75 der Deutschen Rangliste, wurde mit einer Wildcard für das Hauptfeld vom Ausrichter ausgestattet. Sie spielt gegen Maja Issler, TC Waiblingen, die Nr. 198 der deutschen Rangliste. Issler erreichte das Hauptfeld als Lucky Loser.

Die Siegerin dieser Begegnung trifft in Runde zwei auf die an Position zwei gesetzte Antonia Lottner, TC Bad Vilbel, die wie die für Essen spielende Saarländerin Katharina Hobgarski zum Favoritenkreis zählt.

Hobgarski hat erst am Mittwoch ihren ersten Einsatz. Sie trifft dann auf Anja Wildgruber vom MTTC Iphitos München.

Nähere Informationen zum Turnier mit Spielterminen und Ergebnissen finden Sie im Internet unter folgendem Link: DM Biberach 2019

Autor: Peter Franz, web: stb-tennis.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
    nach oben