Sie sind hier
Home > Basketball > Der nächste Gegner ist immer der schwerste …

Der nächste Gegner ist immer der schwerste …

TV Saarlouis Royals bei SPORTregio.de

Der nächste Gegner ist immer der schwerste …
… und mit Eintracht Braunschweig wartet am Samstag ein ganz gefährlicher! –

Warum Aufsteiger Braunschweig als einzige Mannschaft der DBBL noch ohne Punkte da steht, ist wohl eher der Unerfahrenheit als den Fähigkeiten der Spielerinnen geschuldet. Mit Peter Kortmann und Christian Steinwerth hat Braunschweig zwei erstligaerfahrene Basketballkenner für die Seitenlinie verpflichtet.

Der Kader ist mit 16 Spielerinnen üppig und qualitativ durchaus gut bestückt. Die Schwedin Mathilda Claesson und die beiden Amerikanerinnen Taylor Gleason und Margarete Mulligan bilden so etwas wie eine Achse im Spiel der Niedersachsen, um die sich zahlreiche vielversprechende deutsche Spielerinnen versammelt haben. So ist es nur eine Frage der Zeit, wann Braunschweig die ersten Punkte einfährt. Gegen Herne, Bad Aibling und Göttingen waren sie immer nah dran am Erfolg, auf den letzten Metern hat es jedoch noch nicht gereicht.

Das junge Team der Saarlouis Royals will nicht unbedingt der erste Gegner sein, der in Braunschweig die Punkte liegen lässt. Nach den beiden sehr kraftraubenden, jedoch erfolgreichen Spielen in dieser Woche zuhause gegen Bad Aibling und in Chemnitz warten – nach nur einem Ruhe- und einem Trainingstag – bereits am Samstag um 16.00 Uhr die Niedersachsen auf die Royals. Das bedeutet erneut in aller Frühe in den Bus, wieder etwa 600 Kilometer Anreise, wieder die Konzentration und den Fokus finden und wenn möglich, nicht das erste Viertel verschlafen wie in Chemnitz.

Für Braunschweig ist ein Erfolg fast schon Pflicht, will man nicht ganz den Anschluss verlieren. Darin wiederum liegt die Chance für die Saarlouis Royals. Gelingt es ihnen die Lockerheit und die Coolness wie gegen Bad Aibling zu bewahren, dann steht einem weiteren Erfolg nichts im Weg. Die Fans stehen auch in 600 Kilometern Entfernung und hinter den Bildschirmen voll hinter ihrer Mannschaft. Nehmt unsere Unterstützung mit auf euren Weg!

Let’s go Royals.

Autor: TV Saarlouis Royals Pressestelle, web: saarlouis-royals.net

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
nach oben