Sie sind hier
Home > Motorsport > Der coole Cole will’s wieder wissen

Der coole Cole will’s wieder wissen

"König von Stuttgart": Cole Martinez gewinnt das ADAC Supercross Stuttgart 2018. (Foto: ADAC Motorsport)
"König von Stuttgart": Cole Martinez gewinnt das 
ADAC Supercross Stuttgart 2018. (Foto: ADAC Motorsport)

Vorjahressieger Cole Martinez führt das SX1-Feld beim 37. ADAC Supercross Stuttgart am 8. und 9. November an.

Der Champion kehrt an die Stätte seines großen Erfolgs zurück: Vorjahressieger Cole Martinez steht ganz oben auf der Meldeliste für das 37. ADAC Supercross Stuttgart am 8. und 9. November 2019. Im vergangenen Jahr blieb der US-Amerikaner in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle cool, siegte freitags und sicherte sich samstags mit einem vierten Platz den Gesamtsieg.

Suzuki-Fahrer Martinez (22)

stammt aus Rimrock in Arizona, gehört trotz seiner noch jungen Jahre schon seit geraumer Zeit zur Supercross-Elite bei europäischen Topevents. In der Person von Tyler Bowers erhält der Vorjahressieger hochkarätige Konkurrenz.

Der in Danville im Bundesstaat Kentucky lebende Kawasaki-Pilot triumphierte in der Wintersaison 2017/2018 als Gesamtsieger beim ADAC SX-Cup. Mit dem ADAC Supercross Stuttgart startet übrigens erneut die beliebte Hallenserie mit den weiteren Stationen Chemnitz (29. und 30. November) und Dortmund (10. bis 12. Januar 2020).

Dominique Thury

Erneut dabei beim Stuttgarter Motorsport-Klassiker in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle: Dominique Thury. Der Pilot aus dem Erzgebirge wechselte jüngst zum Team Zweiradsport Schmitz. Mit Boris Maillard (Frankreich) steht ein weiterer Altbekannter in der SX1-Starterliste, Sulivan Jaulin (Raths Motorsport) und Ryan Breece (Meyer Racing Team) haben ebenfalls gemeldet. Bis zu 30 Fahrer werden in der SX1 insgesamt starten.

Premiere derweil für Carl Ostermann,

eines der großen Motocross-Talente in Deutschland: Der Bonner mischt in Stuttgart erstmals in der SX2 mit, nachdem er vergangenes Jahr in der Schleyer-Halle noch in der SX3 siegte. Paul Haberland und Luca Pepe Menger haben ebenso ihr Kommen signalisiert.

Tickets für das ADAC Supercross Stuttgart

gibt es über den Webshop (www.supercross-stuttgart.de/tickets), in den ADAC Geschäftsstellen und unter der Kartenhotline (0711-2800-136). Eintrittspreise: Jugendtickets (bis einschließlich Jahrgang 2004) 19 bis 25 Euro; Tickets für Erwachsene: 35 bis 49 Euro.

ADAC Mitglieder erhalten in den Geschäftsstellen und unter der Hotline für Freitag-Tickets in der Silberkategorie zehn Prozent Preisnachlass.

Neu: Am Samstag beginnt die Veranstaltung bereits um 18.30 Uhr, damit eine Stunde früher als bisher. Am Freitag erfolgt das Opening wie gehabt um 20 Uhr.

Autor: Reimund Elbe, web: supercross-stuttgart.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
    nach oben