Das Motorradrennfahrertreffen fand in Speyer am Rhein statt

Ferry Brouwer beim Interview mit Paul Gockel (rechts)
Ferry Brouwer beim Interview mit Paul Gockel (rechts)
Ferry Brouwer beim Interview mit Paul Gockel (rechts)

Das Treffen der VeRa (Vereinigung der ehemaligen Motorradrennfahrer) fand am Samstag, 24. März in Speyer am Rhein statt. Die VeRa wurde von den ehemaligen Rennfahrern Hans-Jürgen Rothbrust und Peter Frohnmeyer ins Leben gerufen.

Das VeRa-Rennfahrertref

fen wurde in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal ausgetragen und zum dritten Mal war das Technik Museum in Speyer der Treffpunkt. Nach dem Besuch im Technik Museum ging es zum geselligen Teil in das Wirtshaus am Dom in der Maximilianstraße bis nach Mitternacht weiter. Dort erzählte der Niederländer Ferry Brouwer als Ehrengast von seinen Anfängen als Mechaniker bei den Rennfahrern Theo Bult, Phil Read, Chas Mortimer und Jarno Saarinen sowie als Europaimporteur von den japanischen Arai-Helmen. Ferry Brouwer organisierte vor 20 Jahren 1998 in Assen/Niederlande mit der Centennial Classic die schönste Motorrad-Klassik Veranstaltung, die es bisher gab. Auch die deutschen Motorradmeister Gert Bender (Reutlingen) und Lothar John (Schriesheim) sowie Mechaniker Günter Zwafink wurden von Moderator Paul Gockel interviewt und erzählten zahlreiche Anekdoten. Bei den über 60 Teilnehmern waren auch der zweifache Motorrad-Weltmeister Dieter Braun, der deutsche Meister Walter Koschine sowie die ehemaligen DDR-Meister Günter Hilbig, Lothar Neukirchner und Bernd Tüngethal als Gäste vor Ort. Weitere Informationen und Fotos sind auf der Internetseite von Ex-Rennfahrer Peter Frohnmeyer (www.classic-motorrad.de) zu finden.

Autor Text und Foto: Michael Sonnick

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de

Schreibe einen Kommentar