Sie sind hier
Home > Motorsport > Comeback und Premiere auf dem Nürburgring

Comeback und Premiere auf dem Nürburgring

BMW-Pilot Tim Eby vom EGS-Motoracing Team startet zum ersten Mal auf dem Nürburgring. (Foto: Hermann Rüger)
BMW-Pilot Tim Eby vom EGS-Motoracing Team startet zum ersten Mal 
auf dem Nürburgring. (Foto: Hermann Rüger)

Jetzt am Wochenende findet vom 19. bis 21. Juli beim Truck-Grand Prix auf dem Nürburgring auch die vierte Veranstaltung zur Superbike-IDM statt.

Die zwei Motorradrennen werden am Samstag und Sonntag im Rahmenprogramm auf dem Eifelkurs ausgetragen. Für die Superbike-Asse werden die zwei Läufe ein Erlebnis werden, zum Truck-GP kommen am Wochenende als 100.000 Zuschauer an den drei Tagen zur Rennstrecke.

Nach seiner langen Verletzungspause

geht Jan Bühn aus dem badischen Kronau erstmals in dieser Saison an den Start. Jan Bühn hat letzte Woche auf der Rennstrecke in Schleiz seinen ersten Test absolviert. „Leider war das Wetter in Schleiz nicht so schön, ich bin drei Trainings über jeweils acht Runden im Trockenen gefahren.

Im Regen bin ich nicht gefahren, da war mir das Risiko zu hoch. Es ging von Tag zu Tag besser, mir fehlt aber noch viel Kraft und Beweglichkeit beim Anbremsen sowie beim Richtungswechsel. Ich möchte die zwei Rennen auf dem Nürburgring beenden und werde mal schauen was geht, mein Ziel ist eine Top Ten-Platzierung.

Der Nürburgring liegt mir, 2017 wurde ich hinter Markus Reiterberger Zweiter im Superbike-Rennen und 2015 als ich Supersport-Meister wurde, stand ich als Zweiter und Dritter auf dem Podium“, sagte der 28-jährige Badener.

Auch sein 25-jähriger BMW-Teamkollege

vom EGS-Moto-Racing Team Tim Eby aus Blumberg freut sich auf die Eifel. „Ich war 2015 mit meinem Vater das erste Mal auf der legendären Nordschleife auf dem Nürburgring und habe 2017 an einem Renntraining auf der Grand Prix-Strecke teilgenommen.

Die Rennstrecke gefällt mir gut und ich möchte meinen Rückstand auf die Besten erneut verringern. Der Test in Schleiz war in Ordnung, leider konnten wir wegen dem Wetter nicht so viel fahren. Ich bin schnell zurecht gekommen und konnte im Trockenen und Nassen schnell fahren.

Ich freue mich, dass Jan Bühn am Nürburgring wieder fahren kann, dann haben wir mehr Daten für die Abstimmung“, sagte der BMW-Pilot. In der Superbike-IDM hat Titelverteidiger Ilya Mikhalchik aus der Ukraine mit seinem Sieg beim letzten Rennen in Zolder/Belgien die Gesamtwertung nach fünf Läufen mit 95 Punkten knapp vor seinem BMW-Teamkollegen Julian Puffe aus Schleiz mit 94 Zählern übernommen. Tim Eby, der in Zolder seine ersten IDM-Punkte holte, liegt mit vier Zählern auf dem 20. Gesamtrang.

Die zwei Superbike-Rennen gehen über die Renndistanz von jeweils 19 Runden und werden am Samstag um 13.05 Uhr sowie am Sonntag um 14.50 Uhr gestartet. Veranstalter vom 34. Internationalen ADAC Truck-Grand Prix ist der ADAC Mittelrhein aus Koblenz, weitere Informationen gibt es unter www.truck-grand-prix.de. Weitere Informationen über Jan Bühn und Tim Eby vom EGS-Motoracing Team gibt es unter www.egs-motoracing.de sowie über die Superbike-IDM unter www.IDM.de.

Autor: Michael Sonnick, web: IDM.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
    nach oben