Sie sind hier
Home > Basketball > Christin Mercer folgt ihrem Coach zum Hallenser Team

Christin Mercer folgt ihrem Coach zum Hallenser Team

SV Halle LIONS bei SPORTregio.de
Wir kommen wieder!

Die GISA LIONS SV Halle geben Ihre erste internationale Verpflichtung für die Saison 2018/19 bekannt. Auch in dieser Saison wird sich das Hallenser Team aus einer Mischung aus deutschen Talenten und internationalen Profis zusammensetzen – denn die Mission heißt
„Wir kommen wieder“.

Die Dame, die GISA LIONS heute vorstellen heißt Christin Mercer und sie folgt Head Coach José Araujo aus Coimbra (1. Liga Portugal) nach Halle. „Christin wird sehr viel Energy ins Team und auf den Platz bringen. Sie spielt auf den Positionen 4 und 5. Sie ist ein echter Team-Player, kampfstark und ein toller Charakter. Ich erwarte von ihr vor allem bei der Arbeit unter dem Korb das Team zu unterstützen. Sie geht dann in ihre zweite Saison in Europa und freut sich ein Teil der LIONS Familie zu werden.“ So urteilte Head Coach José Araujo über seine Wunschspielerin.

Christin Mercer ist im Bundesstaat Georgia geboren. Sie spielte während ihrer College Karriere bei den „Florida Gators“ an der University of Florida in Jacksonville. In ihrem letzten Jahr an der Universität erzielte sie in 27 Partien durchschnittlich 12,9 Punkte und holte 4,8 Rebounds. Mercer, die ist 1,85 m groß und 24 Jahre alt ist, steuerte in ihrer ersten Saison als Profi für ihr Team in Portugal 16,2 Punkte und 8,9 Rebounds bei und erreichte dabei eine Feldwurfquote von 50,5 %.

Christin Mercer Sie wird wie die anderen Spielerinnen Anfang August in Halle eintreffen. Wir freuen uns auf Christin – Herzlich Willkommen.

Autor: Cornelia Demuth 
web: halle-lions.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de

Schreibe einen Kommentar

nach oben