Sie sind hier
Home > Basketball > Center Austin Wiley bleibt an der Mosel

Center Austin Wiley bleibt an der Mosel

Vertragsverlängerung bei den Gladiatoren aus Trier. Center Austin Wiley bleibt an der Mosel. (Foto: Simon Engelbert / PHOTOGROOVE)
Vertragsverlängerung bei den Gladiatoren aus Trier. Center Austin Wiley bleibt 
an der Mosel. (Foto: Simon Engelbert / PHOTOGROOVE)

Der 22-jährige US-Amerikaner kam im Januar von den MHP Riesen Ludwigsburg in die Moselstadt. Zuletzt fiel Wiley mit einem Muskelbündelriss aus.

Der Kader für die Saison 2021/2022 in der BARMER 2.Basketball Bundesliga nimmt weiter Formen an. Nach der Vertragsverlängerung von Flügelspieler Thomas Grün und der Verpflichtung von Derrick Gordon konnte man auch Big Man Austin Wiley mit einem neuen Vertrag für die kommende Spielzeit ausstatten. Der 2,11-Meter Hüne wechselte Anfang des Jahres von den MHP Riesen Ludwigsburg aus der easycredit BBL zu den RÖMERSTROM Gladiators.

Aufgrund mehrerer kleinerer Verletzungen

und einer Covid-19 Infektion konnte Wiley nur sechs Saisonspiele für die Gladiatoren absolvieren. In diesen stellte er seine Qualität mit durchschnittlich 14,7 Punkten, 8,8 Rebounds und 1,8 Blocks pro Partie jedoch eindrucksvoll unter Beweis. Von dem Muskelbündelriss, der ihn die letzten Spiele der abgelaufenen Saison verpassen ließ, wird er sich bei seiner Rückkehr nach Trier vollständig erholt haben.

„Wir sind überglücklich und sehr stolz, dass Austin sich dazu entschieden hat für eine weitere Saison bei uns im schönen Trier zu bleiben. Dass er unser Team sportlich enorm bereichert, hat er in den wenigen Spielen, die er bereits für uns absolvieren konnte, eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Dass er auch menschlich eine große Bereicherung für den Trierer Profibasketball ist, steht für uns ebenso außer Frage. Mit ihm haben wir einen Spieler in unseren Reihen, der auf seiner Position zu den besten in der gesamten Liga gehören wird und wenn er fit bleibt, eine großartige Karriere vor sich hat.“, sagt Geschäftsführer Achim Schmitz zur Vertragsverlängerung von Austin Wiley.

„Als wir nach der vergangenen Saison

mit Austin und seinem Berater gesprochen haben, konnten wir es erst gar nicht richtig glauben, dass es eine Chance gibt ihn hier bei uns in Trier zu halten. Er fühlt sich jedoch sehr wohl und ist von unserem Verein um unseren Headcoach Marco van den Berg so begeistert, dass er schon sehr früh signalisiert hat, dass unsere Chancen auf einen Verbleib gar nicht so gering sind. Da die Tinte nun trocken ist, haben wir die Gewissheit, sollte nicht noch ein NBA-Team auf die Idee kommen ihn abzuwerben, dass er in der kommenden Saison mit dem Gladiator auf der Brust für uns auf Korbjagd gehen wird“, ergänzt Geschäftsführer Andre Ewertz.

„Über Austin kann ich wirklich viel sagen, versuche mich aber kurz zu halten: er ist der Center, der unser Spiel offensiv wie defensiv komplettiert. Er ist ein sehr vielseitiger Spieler, der nicht nur stark den Ring verteidigt und reboundet, sondern auch offensiv nur schwer zu stoppen ist. An dieser Stelle möchte ich auch ein großes Kompliment an die Geschäftsführung aussprechen, da niemand damit gerechnet hat, einen Spieler wie Austin für ein weiteres Jahr hier halten zu können. Dafür bin ich sehr dankbar und freue mich riesig auf die nächste Saison mit ihm“, sagt Headcoach Marco van den Berg über die Weiterverpflichtung von Austin Wiley.

„Ich habe mich in meiner bisherigen Zeit in Trier unglaublich wohl gefühlt. Nicht nur in der Stadt, die mir sehr gut gefällt, sondern auch bei den Gladiators. Coach Marco ist ein super Trainer und ich freue mich eine ganze Saison mit ihm und dem Team zu arbeiten. Auch die Infrastruktur der Gladiators hat mich überzeugt und man hat es mir sehr leicht gemacht, mich hier zurechtzufinden und wohlzufühlen“, sagt Wiley zu seiner Vertragsverlängerung bei den Gladiatoren.

Autor: Alex Lessenich, web: römerstrom-gladiators.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
nach oben