LA-Team Saar Crossläufer ganz groß

Laufen bei SPORTregio.de

Kein Wetter zum Wandern. Aber die Crossläufer ließen sich auch von widrigen Wetterbedingungen nicht davon abhalten, ihre Meisterschaften durchzuführen. Bei heftigem Regen und starkem Wind kam das LA-Team Saar bei den SLB-Meisterschaften am 10.02.19 in Bexbach zu zahlreichen Meisterehren. U16 Die U16 Athleten startete über 3000 Meter. Die Mannschaft vom LA-Team Saar

Gold für Laura Müller, Lisa Maihöfer und Robert Hind

Robert Hind, SV schlau.com (Foto: Lutwin Jungmann)

Robert Hind, SV schlau.com (Foto: Lutwin Jungmann) Bei den Süddeutschen Hallenmeisterschaften in Frankfurt-Kalbach gab es am 2. und 3. Februar für die saarländischen Teilnehmer/innen zehn Medaillen: dreimal Gold, fünfmal Silber und zweimal Bronze. Nach ihrem flotten Vorlauf (53,94 Sek.) über 400 Meter verbesserte sich Laura Müller (LC Rehlingen) bei ihrem Endlaufsieg auf

Leichtathleten vom LA-Team Saar gewinnen zehn Titel

Joelle Schmidt (Foto: Günther Wirtz) Die Leichtathleten vom LA-Team Saar – eine Startgemeinschaft der Vereine LC DJK Erbach, DJK Köllerbach, TV 1890 Püttlingen und DJK SG St. Ingbert – haben bei den saarländischen Hallenmeisterschaften am 12./13 Januar zahlreiche Medaillen und Titel gewonnen. Am Ende konnte das Team zehn Goldmedaillen, zehn Silber- und

LC Rehlingen wieder unter deutschen Topvereinen

Hannah Rödel. (Foto: Lutwin Jungmann)

Hannah Rödel. (Foto: Lutwin Jungmann) Positiv überrascht zeigten sich die Verantwortlichen des LC Rehlingen über die jetzt veröffentlichte Vereinsrangliste des Deutschen Leichtathletik-Bundes für das Jahr 2018. Unter den rund 1.100 in den deutschen Ranglisten verzeichneten Clubs nimmt der ambitionierte LCR mit 120 Punkten den 13. Rang ein. Damit wiederholt sich die bereits

Miriam Welte, Mathias Mester und GSV Neuwied machen das Rennen

Urs Breitenberger, Mathias Mester, Alessa-Catriona Pröpster, Manuel Wagner, Udo Hussong und Christian Döring. (Foto: LSB/Bernd Eßling Landessportlerwahl 2018 Bahnradsprinterin vom 1. FC Kaiserslautern gewinnt bereits zum fünften Mal / Nachwuchsförderpreis an Manuel Wagner und Alessa-Catriona Pröpster. Miriam Welte bei den Frauen, Mathias Mester bei den Männern und der Gehörlosen-Sportverein Neuwied bei den

Hallenauftakt mit Bestleistungen

Lisa Maihöfer, (Foto: Lutwin Jungmann) Am 6. Januar 2019 eröffnete der SLB die Hallensaison mit einem offenen Sportfest in Saarbrücken. Eine Reihe von Vereinen aus Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Frankreich verstärkte das Niveau der Veranstaltung und begrenzte die Zahl saarländischer Erfolge. Die Rehlinger Jugendlichen und Aktiven erzielten drei Siege und einige Bestleistungen. In

LC Rehlingen auch 2018 bester Leichtathletik-Verein des Saarlandes

LC Rehlingen bei SPORTregio.de

Die Überraschung hält sich in Grenzen. Auch im abgelaufenen Jahr hat sich der LC Rehlingen unter den saarländischen Leichtathletik-Vereinen klar an die Spitze gesetzt. Er führt damit eine seit neun Jahren anhaltende Erfolgsserie fort. Die von SLB-Statistiker Peter Fischer erstellte Auswertung der Jahresbestenliste 2018 weist für den LCR 2.803 Punkte

Louisa Grauvogel und Sophie Gimmler top in Deutschland

Siebenkämpferin Louisa Grauvogel, (Foto: SLB) 51-mal, bei den Frauen 31-mal und bei den Männern 20-mal, sind saarländische U23-Athleten in der Jahresbestenliste 2018 verzeichnet, die für jede Disziplin nur die besten Dreißig erfasst. Das Ergebnis von 2017 wird damit fast erreicht. Damals waren es 54 Notierungen, die sich Männer und Frauen je

Laura Müller erfolgreichste Saar-Athletin

Laura Müller, (Foto: SLB) Die Aktiven des Saarländischen Leichtathletik-Bundes sind in der deutschen Jahresbestenliste 78-mal vertreten. Das ist fast das Niveau des Vorjahres mit seinen 84 Nennungen. Die Frauen behalten auch in dieser Klasse die Oberhand mit 41 Nennungen, davon 11 Top Ten. Bei den Männern sind es 37 insgesamt und

U18-Jugendliche 51 mal in der DLV-Rangliste

Saskia Woidy (Foto: Lutwin Jungmann)

Saskia Woidy LAZ SAAR 05 Saarbrücken. (Foto: Lutwin Jungmann) Die saarländischen U18-Jugendlichen haben sich in der Jahresbestenliste 51-mal unter die besten 50 in Deutschland platziert. Dabei schneidet die weibliche Jugend mit 39 zu 12 Nennungen erheblich besser ab als ihr männliches Pendant. Betrachtet man nur diejenigen, die es unter die Top Ten