Bayern München und Bayer Leverkusen dürfen zu Hause spielen

Bayern München und Bayer Leverkusen dürfen zu Hause spielen. (Foto: Michael Sonnick)

Bayern München und Bayer Leverkusen dürfen zu Hause spielen. (Foto: Michael Sonnick) München/Leverkusen. Der Europäische Fußballverband (UEFA) hat über die Austragungsorte der Achtelfinal-Rückspiele für die Champions League und Europa League entschieden. Der FC Bayern München bekommt gegen Chelsea am 7. oder 8. August ein Heimspiel in der Allianz-Arena in München. Das Hinspiel

Finaltag der Amateure für 22. August 2020 geplant

Fussball bei SPORtregio.de

Die Landesverbände im Deutschen Fußball-Bund haben sich verständigt, die fünfte Auflage des Finaltags der Amateure am 22. August 2020 durchzuführen, soweit es die behördlichen Verfügungslagen zur Eindämmung des Corona-Virus in den jeweiligen Bundesländern zulassen. Eine Freigabe durch die Zentrale Informationsstelle Sporteinsätze (ZIS) für den Finaltag der Amateure liegt bereits vor. Die

FC Nürnberg gewinnt erstes Relegationshinspiel

FC Nürnberg gewinnt erstes Relegationshinspiel. (Foto: Michael Sonnick)

FC Nürnberg gewinnt erstes Relegationshinspiel. (Foto: Michael Sonnick) Nürnberg. Der Zweitligist 1. FC Nürnberg hat das erste Relegationshinspiel zu Hause gegen den Drittligisten FC Ingolstadt 04 mit 2:0 gewonnen. Beide Tore erzielte der erst 20-jährige Fabian Nürnberger in der 22. sowie kurz vor der Pause in der 45. Minute. Das Rückspiel wird am

Werder Bremen bleibt in der ersten Fußball-Bundesliga

Werder Bremen bleibt in der ersten Fußball-Bundesliga. (Foto: Michael Sonnick)

Werder Bremen bleibt in der ersten Fußball-Bundesliga. (Foto: Michael Sonnick) Heidenheim. Der SV Werder Bremen bleibt nach dem 2:2 Unentschieden beim Relegations-Rückspiel beim 1. FC Heidenheim in der ersten Fußball-Bundesliga. Die Bremer gingen bereits früh in der 3. Minute durch ein Eigentor vom Ex-Bremer Norman Theuerkauf in Führung. Die Heidenheimer konnten erst

DFB-Pokalfinale der Männer wird bis 2025 im Berliner Olympiastadion ausgetragen

DFB-Pokalfinale der Männer wird bis 2025 im Berliner Olympiastadion ausgetragen. (Foto: Michael Sonnick)

DFB-Pokalfinale der Männer wird bis 2025 im Berliner Olympiastadion ausgetragen. (Foto: Michael Sonnick) Berlin. Das DFB-Pokalfinale der Männer wird bis mindestens 2025 im Berliner Olympiastadion ausgetragen. Den Vertrag haben DFB-Präsident Fritz Keller und Michael Müller, der Regierender Bürgermeister von Berlin ist, unterzeichnet. In der Bundeshauptstadt Berlin findet seit 1985 das DFB-Pokal-Endspiel statt. Der

Real Madrid ist nach Heimsieg auf Titelkurs

Real Madrid ist nach Heimsieg auf Titelkurs

Madrid. Real Madrid hat mit einem 1:0 Heimsieg gegen den FC Gestafe die Tabellenführung auf vier Punkte ausgebaut. Das entscheidende Tor erzielte Reak-Kapitän Sergio Ramos per Foulelfmeter in der 79. Minute. Die Königlichen profitierten vom 2:2 Unentschieden zwischen dem Titelverteidiger FC Barcelona und Atletico Madrid. Nach dem 33. Spieltag führt Real Madrid

FCH verlängert den Vertrag mit Daniel Di Gregorio

FCH verlängert den Vertrag mit Daniel Di Gregorio. (Foto: Verein)

FCH verlängert den Vertrag mit Daniel Di Gregorio. (Foto: Verein) Die Nummer 8 bleibt an Bord: Daniel Di Gregorio wird auch in den kommenden beiden Spielzeiten im grün-weißen Trikot auflaufen. Nach guten Gesprächen einigten sich Verein und Spieler auf eine Vertragsverlängerung bis Sommer 2022. Der 28-jährige Di Gregorio kam 2018 von Waldhof Mannheim

Waldhof Mannheim verpasst nach Niederlage letzte Aufstiegschancen

Eintracht Braunschweig ist mit einem 3:2 Heimsieg gegen den SV Waldhof Mannheim in die zweite Fußball-Bundesliga aufgestiegen.

Eintracht Braunschweig ist mit einem 3:2 Heimsieg gegen den SV Waldhof Mannheim in die zweite Fußball-Bundesliga aufgestiegen. Die Tore für die Waldhöfer erzielten Abwehrspieler Gerrit Gohlke mit einem Kopfball zum 1:1 (13. Minute) sowie Stürmer Valmir Sulejmani mit einem Linksschuss in der 58. Minute zum zwischenzeitlichen 2:2 Ausgleich. Der SV Waldhof

Arminia Bielefeld und der VfB Stuttgart steigen in die 1. Liga auf

Bielefeld und Stuttgart steigen in die 1. Liga auf: (Foto: Michael Sonnick)

Bielefeld und Stuttgart steigen in die 1. Liga auf: (Foto: Michael Sonnick) Hamburg. Am letzten Spieltag der zweiten Fußball-Bundesliga hat der Hamburger SV die Chance auf den dritten Platz und damit die Relegation verpasst. Der HSV ging zu Hause gegen den SV Sandhausen mit 1:5 unter. Dadurch profitierte der 1. FC Heidenheim