Bekanntes Gesicht kehrt zu den Royals zurück

Bekanntes Gesicht kehrt zu den Royals zurück

Einen ersten Neuzugang vermelden die Saarlouis Royals für die kommende Saison: Mit Kimberley Pohlmann kehrt eine in Saarlouis bestens bekannte und ebenso beliebte Spielerin von den SV Halle Lions zurück ins Saarland. Die 1,80 m große »Kimi« spielte von 2013 bis 2016 für die Royals auf den Flügelpositionen. Mittlerweile ist Pohlmann 26 Jahre alt. Sie verließ nach ihrer erfolgreichsten Saison 2015/16, wo sie auch in die Deutsche Nationalmannschaft berufen wurde, die Royals in Richtung Halle.

Kimi Pohlmann zu ihrer Rückkehr: »Ich freue mich riesig, zu den Royals zurückkehren zu dürfen! Wenn ich an meine Zeit in Saarlouis denke, kommt mir immer ein Lächeln ins Gesicht. Sowohl die sportlichen Erfolge des Teams, vielmehr aber noch die tollen Menschen in und um den Verein sind mir ans Herz gewachsen. Die Stadtgartenhalle, die tollen Fans, die schnuckelige Innenstadt – all das habe ich nur in zu guter Erinnerung. Als ich damals nach drei Jahren die Royals verlassen habe, habe ich von Anfang an gesagt, dass ich eine Rückkehr nicht ausschließe. Dass das jetzt Wirklichkeit wird, habe ich dem Verein zu verdanken, der sich seit Wochen wirklich um mich bemüht. Voll und ganz wird hierbei mein Wunsch akzeptiert und gefördert, dass ich neben dem Basketballspiel auch noch arbeiten kann. Überzeugen konnte mich vor allem das sportliche Konzept der Royals. Ich freue mich sehr, für mindestens die nächsten beiden Jahre in den Farben der Royals auflaufen zu dürfen. Ganz besonders freue ich mich auf die alten – aber auch auf viele neue Gesichter.«

Dem muss man nichts mehr hinzufügen, außer: Herzlich willkommen zurück in Saarlouis, Kimi Pohlmann!

Autor: TV Saarlouis Royals Pressestelle
Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de

Schreibe einen Kommentar