Sie sind hier
Home > Motorsport > Bei Hamilton-Sieg hat Romain Grosjean alle Schutzengel

Bei Hamilton-Sieg hat Romain Grosjean alle Schutzengel

Weltmeister Lewis Hamilton (Mercedes) feierte seinen elften Saisonsieg und 95. Grand Prix-Erfolg. (Foto: Thorsten Horn)
Weltmeister Lewis Hamilton (Mercedes) feierte seinen elften Saisonsieg 
und 95. Grand Prix-Erfolg. (Foto: Thorsten Horn)

Bahrain. Beim Großen Preis von Bahrain holte sich Weltmeister Lewis Hamilton (GB) im Qualifying seine 98. Pole Position vor seinem Mercedes-Teamkollegen Valtteri Bottas (FIN) sowie dem Niederländer Max Verstappen (Red Bull-Honda).

Der Heppenheimer Sebastian Vettel

verpasste als Elfter nur knapp die Top Ten. Gleich nach dem Start gab es einen schweren Unfall. Der Franzose Romain Grosjean vom Haas-Team kollidierte mit einem anderen Auto, kam von der Strecke ab und durchbrach mit seiner Fahrerzelle eine Leitplanke. Sein Haas-Auto wurde auseinander gerissen und fing sofort Feuer, Grosjean konnte sich aus dem brennenden Wrack selbst befreien. Mit Verbrennungen an den Händen und für weitere Untersuchungen wurde er ins Krankenhaus gebracht.

Im Rennen feierte Lewis Hamilton

nach dem Neustart seinen elften Saisonsieg und bereits seinen 95. Grand Prix-Erfolg. Das Rennen wurde unter dem Safetycar beendet, da beim Mexikaner Sergio Perez drei Runden vor Rennende auf dem dritten Platz liegend der Mercedes-Motor von seinem Racing Point-Auto kaputtging und Feuer im Heck ausbrach.

Als Zweiter stand Max Verstappen vor seinem Red Bull-Teamkollegen Alexander Albon (Thailand) auf dem Podium. Ferrari-Pilot Sebastian Vettel verpasste im Rennen auf dem 13. Platz die Punkteränge.

Nach 15 von 17 Saisonrennen führt Hamilton überlegen mit 332 Punkten vor seinem Mercedes-Teamkollegen Valtteri Bottas (FIN) mit 201 Zählern, der in Bahrain nur Achter wurde. WM-Dritter ist Max Verstappen mit 189 Punkten, Sebastian Vettel bleibt mit 33 Punkten auf den 13. Gesamtrang.

Autor: Michael Sonnick, web: lewishamilton.com

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
nach oben