Sie sind hier
Home > Basketball > Basketballprofi Chris Wolf ist an Blutkrebs erkrankt!

Basketballprofi Chris Wolf ist an Blutkrebs erkrankt!

BARMER 2. Basketball Bundesliga gibt Blutkrebs einen Korb! (Foto: Jessica Grimm)
BARMER 2. Basketball Bundesliga gibt Blutkrebs einen Korb! (Foto: Jessica Grimm)

Köln, 26.03.2021 – Das Schicksal von Chris Wolf, dem Kapitän des Basketball-Zweitligisten BBC Coburg, hat den Basketball-Profisport tief getroffen. Der 26-Jährige hat Lymphdrüsenkrebs, eine Form von Blutkrebs. Obwohl er keine Stammzellspende braucht, gibt es viele Blutkrebspatientinnen und -patienten, die zum Überleben eine Stammzelltransplantation benötigen.

Daher möchten er und die gesamte BARMER 2. Basketball Bundesliga auf dieses wichtige Thema aufmerksam machen. Zusammen mit der DKMS rufen sie im Rahmen der Playoffs die gesamte Basketballcommunity dazu auf, sich über den Link www.dkms.de/BARMER-LIGAfuer- chris als potenzielle Stammzellspenderinnen und Stammzellspender zu registrieren, um so vielleicht ein Menschenleben zu retten.

Der 26-jährige Chris Wolf,

Kapitän des Basketball-Zweitligisten BBC Coburg, ist an Lymphdrüsenkrebs erkrankt. Als Leistungssportler hätte er niemals gedacht, dass ihm so etwas einmal passiert. „Die Diagnose war ein Schock und nicht leicht zu verdauen“, sagt der talentierte Power Forward. „Doch ich schaue nach vorne: Das ist nun der Gegner, den es zu besiegen gilt, und ich werde nicht aufgeben, bis ich diesen Kampf gewonnen habe.“

Glücklicherweise benötigt er aktuell keine Stammzellspende, um wieder gesund zu werden. Ihm ist aber bewusst, dass andere Patientinnen und Patienten, die an einer Erkrankung des blutbildenden Systems leiden, nicht so viel Glück haben und eine Stammzelltransplantation benötigen. Denn alle zwölf Minuten erkrankt in Deutschland ein Mensch an Blutkrebs, darunter auch Kinder und Jugendliche. Für viele Patient:innen ist eine Stammzelltransplantation die letzte Chance auf Leben. Immer noch findet jede:r zehnte Betroffene keine:n passende:n Spender:in.

Daher möchte der gebürtige Bamberger

gemeinsam mit seinem Verein und der gesamten BARMER 2. Basketball Bundesliga auf dieses wichtige Thema aufmerksam machen. Im Rahmen der Playoffs rufen alle Vereine der BARMER 2. Basketball Bundesliga zusammen mit der DKMS ihre Fans sowie alle Mannschaften aus dem Amateur- und Profibereich über die sozialen Netzwerke dazu auf, sich als Stammzellspender:in zu registrieren. In Anlehnung an Wolfs Trikotnummer, die Nummer 12, soll jede Person den Registrierungslink zudem an zwölf weitere Personen aus dem Bekannten- und Freundeskreis
schicken.

WERDE STAMMZELLSPENDER:IN!
Chris Wolf – Spieler mit der Nummer 12., Registriere dich und leitet diesen Link an 12 Personen weiter!

REGISTRIERT EUCH HIER: www.dkms.de/BARMER-LIGA-fuer-chris

Weitere Infos zum Downloaden

Autorin: Jessica Grimm, web: 2basketballbundesliga.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
nach oben