Sie sind hier
Home > Basketball > Auch im Breisgau ohne Punkte

Auch im Breisgau ohne Punkte

Basketball Royals Saarlouis bei SPORTregio.de

Am vergangenen Samstag ging es für die inexio Royals Saarlouis in Begleitung von 12 eisernen Fans und 5 Trommeln nach Freiburg. Die Eisvögel hatten dabei ihr erstes Heimspiel in dieser Saison. Gut 900 Zuschauer sorgten für einen gelungenen Rahmen und sie sollten nicht enttäuscht werden. Die 12 Saarlouiser Fans hielten während der gesamten Spielzeit lautstark dagegen.

Beide Mannschaften trafen bereits vor ein paar Wochen im Pokal aufeinander. Dort kamen die Royals in eigener Halle mit 33 Punkten (66:99) unter die Räder.

In den ersten beiden Vierteln

entwickelte sich ein gutes, wenn auch anfangs von Nervosität geprägtes Spiel. Keiner Mannschaft gelang es, sich abzusetzen. Das Tempo im Spiel war hoch. Bei Freiburg dominierte von Beginn an Sam Fuehring, die sich ein ums andere Mal unter den Körben durchsetzen konnte und die Schlagzahl vorgab.

Auf Saarlouiser Seite waren es vor allem Ali Gorrell und Andrea Andelova, die die Freiburger Defense immer wieder vor Probleme stellten. Zur Halbzeit stand auf der Anzeigetafel ein 43:42 für den Gastgeber.

Nach der Halbzeit

ging Freiburger energischer, konzentrierter und fokussierter zu Werke und setzte das Saarlouiser Kollektiv massiv unter Druck. In dieser Phase des Spiels verloren die Royals den Faden, es schlichen sich wieder die alten Fehler ein.

Zuviele Einzelaktionen, leichte vergebene Zweipunktewürfe, Ballverluste, eklatante Reboundschwächen. So konnte sich Freiburg langsam, aber kontinuierlich auf bis zu 15 Punkte absetzen. Saarlouis fing sich zwar wieder, die Kraft, den Abstand komplett zu eliminieren, fehlte den Saarländerinnen jedoch. Der Endstand lautete 84:73.

Die Royals haben über weite Strecken ein gutes Spiel gezeigt, jedoch (noch) nicht über 40 Minuten. Die Arbeit des Trainerduos Chnapkova/Minder wird allmählich sichtbar. Wir alle müssen uns darüber im Klaren sein, dass man eine Mannschaft nicht innerhalb von zwei, drei Wochen auf Höchstleistung bringen kann.

Die Trainerinnen müssen weiter das Trainingspensum hoch halten, gleichzeitig die Moral in der Mannschaft stärken. In den nächsten Wochen stehen den Royals wegweisende Spiele bevor. Erst dann wird ich wirklich zeigen, wohin die Reise geht …

Let’s go Royals!

Autor: TV Saarlouis Royals Pressestelle, web: royals-saarlouis.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
    nach oben