Sie sind hier
Home > Fussball > André Kilian wechselt zum HSV

André Kilian wechselt zum HSV

(Foto: FC 08 Homburg / Robin Burkart)

André Kilian, Co-Trainer der ersten Mannschaft, hat Montagnachmittag seinen laufenden Vertrag beim FC 08 Homburg aufgelöst und wechselt zum Hamburger Sport-Verein.

Kilian war zunächst als Spieler beim FC 08 Homburg aktiv und hat von 2011 bei 2017 insgesamt 170 Spiele für die Grün-Weißen in der Oberliga Südwest und in der Regionalliga Südwest bestritten. Ab April 2017 unterstützte er bereits Chef-Trainer Jürgen Luginger an der Seitenlinie, bevor er dann im Sommer 2017 seine aktive Karriere beendete und in Vollzeit als Co-Trainer für Luginger agierte.

Der 31-jährige Kilian wechselt nun in den Trainerstab des Zweitligisten Hamburger Sport-Verein und wird dort Ex-FCH-Coach Christian Titz assistieren. Rafael Kowollik: „André Kilian ist mit der Bitte an uns herangetreten seinen Vertrag aufzulösen, da er eine Anfrage vom HSV hat. Diese einmalige Chance möchten wir André, der sich beim FC 08 Homburg als Spieler und als Trainer stets vorbildlich und korrekt verhalten hat, nicht verwehren, auch wenn wir es sehr bedauern.“

André Kilian: „Ich habe mich hier immer wohlgefühlt und auch die Fans haben mich immer unterstützt – dafür möchte ich mich bedanken. Durch die Neuausrichtung nach dem Abstieg hat der FCH den richtigen Weg eingeschlagen, ich hätten diesen sehr gerne weiter begleitet – umso schwerer fällt mir der Abschied. Ich werde den Weg des FC 08 Homburg weiterhin verfolgen und bleibe als Fan erhalten.“

Über einen finanziellen Ausgleich sowie Ablösemodalitäten haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart.

Autor: Medien | FC 08 Homburg-Saar e.V.,
web: fc08homburg.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
nach oben