Sie sind hier
Home > Motorsport > ADAC Stiftung Sport stellt Förderpiloten der Saison 2019 vor

ADAC Stiftung Sport stellt Förderpiloten der Saison 2019 vor

Präsentation des Förderkaders 2019, ADAC Stiftung Sport, Essen Motor Show. (Foto: ADAC Motorsport)
Präsentation des Förderkaders 2019, ADAC Stiftung Sport, 
Essen Motor Show. (Foto: ADAC Motorsport)
  • FIA Präsident Jean Todt schaut bei Kader-Vorstellung auf der Essen Motor Show vorbei
  • Es werden 36 Fahrer aus neun Disziplinen im neuen Jahr unterstützt
  • In der Saison 2019 sind 16 Piloten neu im Förderteam
  • Die Kart-Sportler stellen das größte Fahrerfeld

München/Essen. Die ADAC Stiftung Sport präsentierte ihren Förderkader auf der Essen Motor Show. Als prominenter Gast schaute FIA Präsident Jean Todt vorbei und sprach mit einigen der Stiftungsfahrer. In der Saison 2019 gehören 36 Motorsporttalente zum Kreis der Förderpiloten der ADAC Stiftung Sport.

Neu hinzu gekommen sind 16 Piloten aus verschiedenen Motorsportserien, 20 Fahrer aus der vergangenen Saison bleiben weiterhin im Förderprogramm. Am Freitag wurden die Talente aus den neun geförderten Disziplinen Motorrad-Rundstrecke, Motocross, Kart, GT-Sport, Formelsport, Tourenwagen, Rallye, Trial und Speedway im Rahmen der Essen Motor Show vorgestellt.

„Als ADAC Stiftung Sport wollen

wir die deutschen Motorsporttalente der Zukunft zielgerichtet fördern und auf eine spätere Profikarriere vorbereiten“, sagte Wolfgang Dürheimer, der Vorsitzende des Vorstands der ADAC Stiftung Sport, bei der Präsentation des Förderkaders. In Abstimmung mit dem Stiftungsrat – bestehend aus ADAC Sportpräsident Hermann Tomczyk, Industrieberater Dieter Seibert, der zweifachen Rallye-Weltmeisterin Isolde Holderied, DMSB-Präsident Hans-Joachim Stuck und dem ehemaligen Formel-1-Piloten Ralf Schumacher – ist die Wahl auf 36 junge Rennfahrer gefallen.

Die Motorsporttalente im Alter zwischen zwölf und 22 Jahren werden Anfang des kommenden Jahres als ADAC Stiftung Sport Förderpiloten in die Saison starten.

Mit Luke Wankmüller rückt der Zweitplatzierte der Honda Rookie Challenge aus der ADAC TCR Germany in den Förderkader. Ein enges Duell um den Nachwuchstitel lieferte sich der 17-Jährige bis zum letzten Lauf des abgelaufenen Rennjahres mit Max Hesse (17), der ebenfalls von der Stiftung unterstützt wird.

Auch neu im Kreis der Förderpiloten

ist der zwölfjährige Fabio Rauer. In der ADAC Kart Academy holte er 2018 den Titel für das Schumacher Racing Team. Er komplettiert das Feld der Fördertalente im Kartsport, das für das Jahr 2019 neun Piloten zählt. Der Speedway-Junior-Weltmeister und Deutsche Meister Ben Ernst (15) wird in Zukunft zum Stiftungskader gehören.

Er stößt damit zum Förderprogramm, dem auch Erik Bachhuber (15) bereits angehört. Zwischen beiden hatte sich die Deutsche Meisterschaft im Speedway erst durch ein Stechen entschieden. Mit Jonny Wynant (14) stellt sich ein weiterer Speedway-Neuzugang vor.

Auch in anderen Zweirad-Disziplinen

gibt es Zuwachs: Bei den Motorradpiloten auf der Rundstrecke wird neben Freddie Heinrich (13) und Dustin Schneider (12) auch die 14-jährige Lucy Michel von der Stiftung unterstützt. Sie ist neben Lilly Zug (12, Kart) und Theresa Bäuml (21, Trial) die dritte weibliche Förderpilotin für das kommende Jahr. Die beiden 14-jährigen Maximilian Spies und Valentin Kees zählen neu zum Motocross-Kader der ADAC Stiftung Sport.

Die ADAC Stiftung Sport unterstützte in den vergangenen zwei Jahrzehnten Motorsportgrößen, wie den viermaligen Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel oder den doppelten DTM-Champion Marco Wittmann auf ihren Wegen in den professionellen Motorsport. Die ehemaligen Förderpiloten René Rast und Marijan Griebel, der zum ADAC Motorsportler des Jahres 2018 gewählt wurde, reihten sich erneut in die Erfolgsbücher der Stiftung ein.

Rallyepilot Griebel konnte erstmals die Deutsche Rallyemeisterschaft für sich entscheiden. Rast sicherte sich neben einer historischen Siegesserie in der DTM (sechs gewonnene Rennen in Folge) am Saisonende den Vizemeistertitel.

Förderpiloten ab 2019

Name Vorname Alter** Wohnort Geförderte Disziplin
ANDRONACO* Vincent 13 21465 Wentorf/Hamburg KART
BERGMEISTER Jakob 13 40764 Langenfeld KART
KRAMER Pablo  14 57577 Hamm/Sieg KART
MESCH Joel 14 41812 Erkelenz KART
O’DEY Levi 14 52428 Jülich KART
RAUER* Fabio 12 52223 Stolberg KART
SASSE Hugo 14 06449 Aschersleben KART
TRAMNITZ Tim 14 21039 Hamburg KART
ZUG Lilly 12 85276 Pfaffenhofen/Ilm KART
PAUL* Maximilian 18 01157 Dresden GT-SPORT
SPRINGOB* Jan Philipp 17 57462 Olpe GT-SPORT
WOLF* Toni 19 05485 Schönbrunn GT-SPORT
ZUG Marius 15 85276 Pfaffenhofen/Ilm GT-SPORT
FLORIAN Lion 17 85435 Erding MOTOCROSS
KEES* Valentin 13 86972 Schwabniederhofen MOTOCROSS
LÄNGENFELDER Simon 14 95194 Regnitzlosau MOTOCROSS
PILLER Constantin 15 94428 Eichendorf MOTOCROSS
SPIES* Maximilian 14 01990 Ortrand MOTOCROSS
HEINRICH* Freddie 13 09328 Lunzenau
OT Berthelsdorf
 MOTORRAD-RUNDSTRECKE
JÄHNIG Jan-Ole 17 04603 Nobitz OT Lehndorf MOTORRAD-RUNDSTRECKE
LEHMANN Lennox 13 01324 Dresden MOTORRAD-RUNDSTRECKE
MEGGLE Matthias 18 87463 Reicholzried MOTORRAD-RUNDSTRECKE
MICHEL* Lucy 14 09481 Elterlein/
OT Schwarzbach
 MOTORRAD-RUNDSTRECKE
ORGIS Leon 17 09661 Arnsdorf MOTORRAD-RUNDSTRECKE
SCHNEIDER* Dustin 12 08626 Adorf MOTORRAD-RUNDSTRECKE
KRÜTTEN* Niklas 16 54296 Trier FORMEL
HALDER Mike 22 88605 Meßkirch TOURENWAGEN
HESSE Max 17 73249 Wernau TOURENWAGEN
WANKMÜLLER* Luke 17 75210 Keltern TOURENWAGEN
KNACKER* Nico 21 27254 Siedenburg RALLYE
SCHWEDT* Roman 19 66265 Heusweiler RALLYE
BACHHUBER Erik 15 86573 Obergriesbach SPEEDWAY
ERNST* Ben 15 18510 Zarrendorf SPEEDWAY
WYNANT* Jonny 14 49699 Lindern SPEEDWAY
BÄUML Theresa 21 56333 Winningen TRIAL
FAUDE Max 19 71065 Sindelfingen TRIAL

*neu ab 2019
**Stand: 30.11.18

Autor: Dr. Anne Schildmacher, web: www.adac-stiftungsport.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
    nach oben