Sie sind hier
Home > Motorsport > ADAC Classic Revival Pokal startet in die Saison 2019

ADAC Classic Revival Pokal startet in die Saison 2019

Für Tourenliebhaber: Der ADAC Classic Revival Pokal. (Foto ADAC Motorsport)
Für Tourenliebhaber: Der ADAC Classic Revival Pokal. (Foto ADAC Motorsport)

Vielfältiges Tourenangebot für ambitionierte Oldtimerfahrer

München. Mit dem ADAC Classic Revival Pokal bietet der ADAC gemeinsam mit seinen Orts- und Regionalclubs ein umfangreiches Tourenangebot für Liebhaber klassischer und historischer Fahrzeuge und Motorräder.

Die drei Serien, jeweils mit tourensportlichem oder touristischem Konzept für Automobile und die Motorradserie umfassen in der Saison 2019 bundesweit rund 60 Läufe. Die Anmeldung zu den drei ADAC Klassik Serien ist kostenlos und kann auch jederzeit während der Saison erfolgen.

Der ADAC Classic Revival Pokal

bietet Oldtimer-Enthusiasten, die besonders an der Pflege und dem Erhalt der Oldtimer-Gemeinschaft interessiert sind, eine umfassende Plattform. Am 6. April startet der ADAC Classic Revival Pokal für historische Automobile mit der 14. ADAC Stormarn Classic, veranstaltet vom ADAC Ortsclub MSC Trittau. Freunde historischer Motorräder beginnen die Saison am 4. Mai mit der 42. ADAC Veteranen Rallye „Fichtenhain“, die vom DDAC Heide e.V. ausgetragen wird.

Während alle klassischen Motorräder in einer Wertung an den Start gehen, ist für historische Automobile eine tourensportliche und eine touristische Wertung vorgesehen. Bei der Teilnahme an mehreren Läufen des ADAC Classic Revival Pokals werden in der Gesamtwertung die fünf besten Ergebnisse berücksichtigt. Im Rahmen einer Siegerehrung am 30. November werden die erfolgreichen Fahrer geehrt.

Die Anmeldung zu den ADAC Klassik Serien ist online unter adac.de/klassikserien möglich, die Ausschreibungen zu den Serien sowie das Programm, weiterführende Informationen und die Ergebnisse sind ebenfalls dort verfügbar.

Autor: Oliver Runschke, web: adac.de/klassik

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
nach oben