Sie sind hier
Home > Fussball > 52. Losheimer Aktiven-Gemeindepokalturnier

52. Losheimer Aktiven-Gemeindepokalturnier

52. Losheimer Aktiven-Gemeindepokalturnier
Die 1. Mannschaft des SV Losheim begann die vergangene Saison mit einem 
Titel (Gemeindepokal in Rissenthal) und beendete sie mit einem Titel, 
der Landesliga-Meisterschaft. (Foto: Gastauer)

Scheiden – Eine Woche vor dem Rundenstart bei den Fußball-Herren wird es im höchstgelegenen Ort des Saarlandes, dem beschaulichen Hochwalddorf Scheiden, noch einmal spannend.

Vom 27. bis 29. Juli richtet die SG Scheiden-Mitlosheim, die dieses Jahr ihr zehnjähriges Bestehen feiert, auf dem Sportplatz „Hohe Tannen“ das 52. Aktiven-Gemeindepokalturnier der Gemeinde Losheim am See. Insgesamt werden sieben Titelträger ermittelt.

Am Freitag gibt es nach dem erfolgreichen Pilotversuch im Vorjahr, den das Team von Bachem-Rimlingen gewonnen hatte, in einem Blitzturnier von fünf Mannschaften ab 18.15 Uhr um die Entscheidung bei den „Alten Herren“. Hierzu hat die Gemeinde einen neuen Wanderpokal gestiftet.

Der Samstag erlebt zunächst zwei Junioren-Begegnungen. Um 11.00 Uhr bei den B 2-Junioren und um 12.00 Uhr bei den A-Junioren heißt die Paarung jeweils JFG Hochwald Losheim gegen JFG Saarschleife. Ab 13.00 Uhr geht es dann in zwei Dreier-Gruppen um die Endspielteilnehmer bei den Herren – 2. Mannschaften, die ab 20.00 Uhr den Gemeindepokalsieger 2018 ausspielen. Kann der SV Wahlen-Niederlosheim II seinen Titel verteidigen?

Zuvor wird um 19.00 Uhr bei den Frauen der Endspielgegner der SG Rissenthal-Oppen für einen Tag später (sonntags ebenfalls um 19.00 Uhr) ermittelt. Die Vorjahresgewinnerinnen des SV Wahlen-Niederlosheim werden von den SF Bachem-Rimlingen gefordert.

Am Sonntag wird der letzte Nachwuchssieger für dieses Jahr gesucht. Um 11.00 Uhr kommt es zur entscheidenden Partie der B 1-Junioren zwischen der JFG Saarschleife und der JFG Hochwald Losheim.
Um 13.00 ist Anpfiff für den Königswettbewerb des Turniers, Herren – 1. Mannschaften. Dann kommt es in Gruppe A (mit vier Mannschaften) direkt zur Neuauflage des Vorjahres-Finale zwischen dem gastgebenden Bezirksligisten SG Scheiden-Mitlosheim und dem favorisierten Neu-Verbandsligisten SV Losheim, der 2017 den Pokal holte. Der Sieger aus diesem Duell kämpft gegen den Gewinner aus SV Waldhölzbach (Kreisliga) gegen SV Wahlen-Niederlosheim (Verbandsliga) um das Endspiel-Ticket. In Gruppe B (mit drei Mannschaften) wird im Vergleich „Jeder gegen Jeden“ zwischen dem Neu-Landesligisten SV Britten-Hausbach, dem Bezirksligisten SF Bachem-Rimlingen und dem Kreisligisten SV Rissenthal der zweite Finalteilnehmer gekürt. Um 20.00 Uhr steigt nach dem Frauen-Endspiel das Finale der 1. Herren – Mannschaften.

Für den Dachverbandsvorsitzenden Thomas Gastauer (Mitlosheim), der zum 20. Mal in Folge die Turnierleitung hat, ist der Gemeindepokal auch nach über einem halben Jahrhundert Geschichte noch sehr attraktiv. „Man musste zwar mit der Zeit gehen und im Laufe der Jahrzehnte stetig Veränderungen vornehmen, doch die erfreulichen Zuschauerzahlen belegen das vorhandene Interesse“, so Gastauer. Durch die diesjährigen Meistertitel von Losheim und Britten-Hausbach erfährt das Turnier eine weitere Aufwertung. Die SG Scheiden-Mitlosheim mit ihrem Führungs-Duo Christian Banweg und Johannes Jakobs an der Spitze scheint organisatorisch bestens für die bevorstehende Aufgabe gerüstet.

Autor: Thomas Gastauer

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de

Schreibe einen Kommentar

nach oben