Sie sind hier
Home > Rhythmische Sportgymnastik > 4. Internationale Nibelungen-Cup in Worms

4. Internationale Nibelungen-Cup in Worms

4. Int. Nibelungen-Cup in Worms
Diana Bernhardt 1. Platz 2007, TV Fechingen (Foto: Martina Köhler)

Der 4. Internationale Nibelungen-Cup in der Rhythmischen Sportgymnastik am 28. und 29.04.2018 in Worms gab den saarländischen Gymnastiktalenten die Chance sich mit Gymnastinnen aus dem In- und Ausland zu messen. Die weiteste Anreise hatten vermutlich die Starterinnen aus China, aber auch Athletinnen aus Ungarn, Luxemburg, Polen, den Niederlanden und Russland waren am Start.

Unterteilt in unterschiedliche Niveaus konnten die Gymnastinnen in allen Altersklassen in den Kategorien A und B an den Start gehen.

In Kategorie A starteten vom DTB-Turn-Zentrum Saarbrücken drei Gymnastinnen: Regina Krivoseev vom TV Fechingen erreichte unter 13 Gymnastinnen des Jahrgangs 2007 mit zwei sauber präsentierten Übungen mit Ball und Reifen den 4. Platz. Ihre Vereinskollegin Elisabeth Polzin-Kvasova musste sich nach einigen Fehlern mit Rang acht zurfrieden geben. Pauline Köhler (TV Fechingen) wurde fünfte bei den Mädchen des Jahrgangs 2006.

Die Gymnastinnen und Trainerinnen des Trainingszentrums Saarbrücken konnten in Kategorie B mit zahlreichen Treppchenplatzierungen zufrieden sein:
Emma Klein vom TV Fechingen freute sich über Platz zwei und zwei starke Vorträge bei den 12-Jährigen. Catharina Herz (TV St.Wendel) wurde hier 6., Angelina Fink 8. und Alina Krivoseev 9. (beide TV Fechingen).

Diana Bernhardt (TV Fechingen) jubelte über Rang eins beim Jahrgang 2007, ebenso wie Leonie Linenko (ebenfalls TV Fechingen) bei den 2008ern. Hier verpasste Liana Neumann vom TV St.Wendel mit dem vierten Platz nur knapp einen Treppchenrang. Auch bei den 9-Jährigen konnten Virginia Gomer als 6. und Karolina Kotenev mit Rang 7 unter 16 Gymnastinnen auf sich aufmerksam machen.

Insgesamt eine gelungene Veranstaltung der TG Worms mit guter Stimmung, insbesondere unter den saarländischen Eltern, die die Darbietungen der Gymnastinnen (nicht nur die der eigenen Kinder) lautstark honoriert haben.

Ein großes Dankeschön geht an die Trainerinnen Karin Schalda-Junk, Nelly Dimitrova und das ganze Saarbrücker Trainerteam, das sich bis zur letzten Sekunde bemüht, die Mädchen auf den Punkt vorzubereiten und unabhängig jeglicher Umstände alles gibt, damit die Gymnastinnen sich bei den in den nächsten Wochen anstehenden Wettkämpfen auf Bundesebene gut präsentieren können. Dass bei der Umsetzung durch ihre Schützlinge dabei auch das ein oder andere daneben geht, ist normal, spornt aber dazu an weiterhin im Training alles zu geben!

Autor und Foto: Matina Köhler

web: www.tvfechingen.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de

Schreibe einen Kommentar

nach oben