Sie sind hier
Home > Fussball > 27. Volksbanken Hallenmasters 2019

27. Volksbanken Hallenmasters 2019

Fussball bei SPORtregio.de

Saarlandligist VfL Primstal punktete am Wochenende bei zwei Turnieren; der SC Halberg Brebach bleibt nach dem Sieg beim Turnier des SV Gersweiler Tabellenführer der Mastertabelle.

Nachdem der VfL Primstal am Samstag, den 15.12.2018 das Qualifikationsturnier des FC Niederlinxweiler im Sportzentrum in St. Wendel gewann, erreichte das Team um Trainer Andreas Caryot am Sonntag in Lebach beim Turnier des SV Landsweiler/Lebach den zweiten Platz. Im Endspiel unterlag man dabei den SF Köllerbach mit 5:3 Toren. Das Spiel um Platz 3 gewann Oberligist FC Hertha Wiesbach gegen den FV Eppelborn mit 4: 1 Toren.

Dramatisch ging es im am höchsten dotierten Turnier des Wochenendes in Gersweiler zu. Dort setzte sich der SC Halberg Brebach erst in der Verlängerung mit 6:5 Toren gegen den Oberligisten VfB Dillingen durch und bleibt damit Tabellenführer der Qualifikationstabelle nach 8 Turnieren. Den dritten Platz erreichte der SV Rohrbach mit einem 3:2 Sieg gegen den FC Rastphuhl.

Beim mit 55 Wertungspunkten dotierten Turnier der SVGG Hangard setzte sich Verbandsligist SV Hellas Bildstock im Endspiel gegen den Saarlandligisten Spvgg Quierschied mit 3: 1durch. Den dritten Platz belegte die zweite Mannschaft des SV Auersmacher, nachdem man sich nach einem 4:4 erst im Elfmeterschießen mit 7:5 gegen die zweite Mannschaft des Oberligisten FSV Jägersburg durchsetzte.

In Brotdorf unterlag der Gastgeber dem SV Losheim im Endspiel knapp mit 4:3 Toren. Im kleinen Endspiel standen sich die SG Perl/Besch und der SV Mettlach gegenüber. Das Spiel endete mit 2:1 Toren für die SG.

Autor: Adalbert Strauß, web: saar-fv.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
    nach oben