Publikumsliebling Valentino Rossi geht auch 2021 in der Motorrad-WM an den Start

Der neunfache Weltmeister Valentino Rossi (Yamaha) feiert am 16. Februar seinen 42. Geburtstag. (Foto: Hermann Rüger)

Der neunfache Weltmeister Valentino Rossi (Yamaha) feiert am 16. Februar seinen 42. Geburtstag. (Foto: Hermann Rüger) Der Motorradrennfahrer Valentino Rossi geht auch in der neuen MotoGP-Saison 2021 wieder an den Start. Der Italiener feiert am 16. Februar seinen 42. Geburtstag und wechselt vom Yamaha-Werksteam zum Petronas-Yamaha-SRT-Team. Dort im Petronas-Team trifft er

Zweite Trainerentlassung beim SV Sandhausen

SV Sandhausen bei SPORTregio.de

Sandhausen. Der Fußball-Zweitligist SV Sandhausen hat nach dem 21. Spieltag auch seinen zweiten Trainer Michael Schiele in dieser Saison entlassen. Der 42-Jährige ehemalige Fußballspieler kam erst im November als Nachfolger von Uwe Koschinat und wurde jetzt nach weniger als drei Monaten schon wieder entlassen. Schiele, der am 3. März 1978 in

Reaktion auf die Pandemie-Auswirkungen: Anpassungen des weiteren Saisonverlaufs beschlossen

Reaktion auf die Pandemie-Auswirkungen: Anpassungen des weiteren Saisonverlaufs beschlossen

Köln, 15.02.2021 – Die BARMER 2. Basketball Bundesliga diskutierte in den letzten Wochen intensiv mit ihren Vereinen über die Auswirkungen der Pandemie auf die aktuelle Saison. Für die ProB wurden in den letzten Tagen bereits einige konkrete Anpassungen des weiteren Spielbetriebs vorgenommen und eine Veränderung des Playoffs-Modus beschlossen. Für die ProA

Aktuelle Formel 1-News

Der Heppenheimer Sebastian Vettel startet 2021 für das Aston Martin-Team in der Formel 1. (Foto: Thorsten Horn)

Der Heppenheimer Sebastian Vettel startet 2021 für das Aston Martin-Team in der Formel 1. (Foto: Thorsten Horn) Das Aston Martin-Team, das frühere Racing Point-Team, hat Verhandlungen mit Nico Hülkenberg aus Emmerich bestätigt, der vielleicht als Ersatzfahrer für Sebastian Vettel (Heppenheim) und Lance Stroll (CDN) eingesetzt werden soll. Der zweifache Formel 1-Weltmeister Fernando

Red Bull und AlphaTauri setzen ab 2022 die Motoren in Eigenregie ein

Der Niederländer Max Verstappen (Bildmitte) wurde 2020 mit zwei Grand Prix-Siegen WM-Dritter. (Foto: Thorsten Horn)

Der Niederländer Max Verstappen (Bildmitte) wurde 2020 mit zwei Grand Prix-Siegen WM-Dritter. (Foto: Thorsten Horn) Das Red Bull-Team kümmert sich ab dem kommenden Jahr wie erwartet selbst um den Bau der Motoren für seine Formel-1-Autos, da sich der japanische Motorenhersteller Honda Ende der Saison 2021 aus der Formel 1 zurückzieht. Red Bull