FCK trennt sich von Trainer Jeff Saibene

Fussball bei SPORtregio.de

Kaiserslautern. Der Drittligist 1. FC Kaiserslautern hat Cheftrainer Jeff Saibene und Co-Trainer Ryszard Komornicki aus sportlichen Gründen mit sofortiger Wirkung nach der 0:1 Heimniederlage gegen den SV Wehen Wiesbaden am Samstagabend freigestellt. Der 52-jährige Luxemburger übernahm gemeinsam mit seinem Co-Trainer im Oktober 2020 das Traineramt von Boris Schommers und stand in 20

SV Waldhof Mannheim feiert Auswärtssieg in München

SV Waldhof Mannheim bei SPORTregio.de

München/Mannheim. Die Erfolgsserie vom SV Waldhof Mannheim geht im neuen Jahr in der 3. Liga weiter. Die Waldhöfer feierten beim Aufsteiger Türkgücü München mit 2:0 (1:0 zur Halbzeit) den vierten Auswärtssieg. Die Mannheimer gingen nach einer Standardsituation in der 20. Minute in Führung. Der Münchner-Torwart René Vollath konnte einen Kopfball von

1. FC Kaiserslautern verliert das Heimspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden

1. FC Kaiserslautern bei SPORTregio.de

Kaiserslautern. Die Abstiegssorgen für den 1. FC Kaiserslautern werden nach der 0:1-Heimniederlage gegen den SV Wehen Wiesbaden in der 3. Liga immer größer. Der FCK zeigte gegen Wehen eine sehr schwache Leistung und hatte im ganzen Spiel nur eine Chance. Die Lauterer können sich bei ihrem Torwart Avdo Spahic bedanken, der

Gladiators verlieren 65:77 gegen die wiha Panthers Schwenningen

Schwache Teamleistung sorgt für Heimniederlage. RÖMERSTROM Gladiators verlieren 65:77 gegen die wiha Panthers Schwenningen. (Foto: Simon Engelbert / PHOTOGROOVE)

Schwache Teamleistung sorgt für Heimniederlage. RÖMERSTROM Gladiators verlieren 65:77 gegen die wiha Panthers Schwenningen. (Foto: Simon Engelbert / PHOTOGROOVE) Beste Trierer Werfer waren Chase Adams und Austin Wiley mit 11 Punkten. Mit Chase Adams, Kevin Smit, Jonas Grof, Thomas Grün und Austin Wiley starteten die Gladiatoren in die Partie gegen die wiha

Remis gegen Wolfsburg

SGS Essen bei SPORTregio.de

Im zweiten Testspiel der Winterpause hat die SGS einen achtbaren Erfolg erzielt: Die Partie gegen den VfL Wolfsburg endete 2:2. Die SGS holte einen Rückstand auf. Es dauerte zehn Minuten bis die Gäste zum ersten Vorstoß Richtung Essener Tor ansetzten. Die Wölfinnen unternahmen viele Anläufe, jedoch war die SGS defensiv hellwach.