Teilnahme an Vorlizenzierung – TV Bliesen sondiert Aufstiegsoption

Teilnahme an Vorlizenzierung – TV Bliesen sondiert Aufstiegsoption (Foto: Stefan Haben).

Teilnahme an Vorlizenzierung – TV Bliesen sondiert Aufstiegsoption. (Foto: Stefan Haben) Bliesen. Nach der starken Siegesserie in der 3. Liga Süd öffnen sich neue Türen: Volleyball-Drittligist TV Bliesen sondiert im Rahmen des Vorlizenzierungsverfahren der Volleyball-Bundesliga (VBL) nun auch offiziell seine Optionen für einen möglichen Aufstieg in die 2. Bundesliga Süd. Der Club

Gladiatoren bezwingen Tigers

Gladiatoren bezwingen Tigers mit 74:94: RÖMERSTROM Gladiators Trier überzeugen bei den Tigers aus Tübingen. (Foto: Simon Engelbert, PHOTOGROOVE).

Gladiatoren bezwingen Tigers mit 74:94: RÖMERSTROM Gladiators Trier überzeugen bei den Tigers aus Tübingen. (Foto: Simon Engelbert, PHOTOGROOVE). Auswärtssieg mit 20 Punkten Differenz Beste Werfer für Trier: Till Gloger (20 Punkte) und Jermaine Bucknor (16) Nächstes Spiel für die Gladiators: Der LOTTO Rheinland-Pfalz-Spieltag gegen Heidelberg am Sonntag in der Arena

Inklusion im Sport: Kreativpreis für TV Cochem

Laufen bei SPORtregio.de

Laufgruppe von der Mosel freut sich über 500 Euro für ihre „Guideausbildung Blindenlauf“ Auch Projekte von SFD Star Drivers Bad Kreuznach und Spvgg. Burgbrohl prämiert Der Lauftreff des TV Cochem ist von der rheinland-pfälzischen Steuerungsgruppe Inklusion zur kreativsten Veranstaltung der Inklusionswoche gekürt worden, die der Landessportbund Mitte November unter dem

Max Deubel wird 85 Jahre

Max Deubel wurde mit einem BMW-Gespann viermal Seitenwagen-Weltmeister. (Foto: Michael Sonnick)

Max Deubel wurde mit einem BMW-Gespann viermal Seitenwagen-Weltmeister. (Foto: Michael Sonnick) Die deutsche Seitenwagen-Legende Max Deubel, der gemeinsam mit seinem Beifahrer Emil Hörner von 1961 bis 1965 vier Gespann-WM-Titel errang, feiert am 5. Februar seinen 85. Geburtstag. Max Deubel wurde am 5. Februar 1935 in Mühlenau, einem Ortsteil von Wiehl im Oberbergischen

Teamchef Arno Zensen geht in den Ruhestand

Teamchef Arno Zensen (rechts) mit einem Bild von Künstler Walter-Heinz Glaß aus Lambrecht. (Foto: Michael Sonnick)

Teamchef Arno Zensen (rechts) mit einem Bild von Künstler Walter-Heinz Glaß aus Lambrecht. (Foto: Michael Sonnick) Teamchef Arno Zensen vom Team Rosberg aus Neustadt an der Weinstraße ist nach 25 Jahren in den Ruhestand gegangen. Sein Nachfolger seit dem 1. Februar ist der Finne Kimmo Liimatainen, der schon seit 18 Jahren