Sie sind hier
Home > Tennis > 2. Steinfeger Immobilien Cup im Tennis

2. Steinfeger Immobilien Cup im Tennis

Tennis bei SPORTregio.de

Der 2. Steinfeger Immobilien Cup startet am Donnerstag im Landesleistungszentrum Tennis an der Hermann-Neuberger-Sportschule.

Die hervorragend geeignete Location

im Landesleistungszentrum Tennis an der Hermann-Neuberger-Sportschule in Saarbrücken ist nun zum zweiten Male Austragungsort für das große Hallen-Tennisturnier im südwestdeutschen Raum.

Dieses Turnier ist die Fortsetzung des über dreißig Jahre alten Traditionsturnier um den Bank 1 Saar Cup. Wobei das Traditionsturnier lediglich für Herren ausgeschrieben war, sind nunmehr auch die Damen mit einer Einzelkonkurrenz dabei.

Nicht nur die Location mit vier Rebound – Ace Plätzen, die seit letztem Jahr mit neuester LED-Technik top ausgeleuchtet sind, locken die Spieler aus allen Teilen der Republik zum Turnier ins Saarland.

Dazu trägt auch der bestens platzierte Termin im Turnierkalender und natürlich das ansehnliche Preisgeld von jeweils 1.500 Euro für die Herren und Damen Konkurrenz bei.

Anmeldeschluss

für das Turnier war am gestrigen 9.3.20 um 23:59 h., achtundvierzig Herren und neunundvierzig Damen haben sich angemeldet, das ist eine Top-Quote zumal eine große Reihe Spielerinnen und Spieler aus den Top 100 Deutschlands vertreten sind.

Herren

Nach derzeitigem Stand ist bei den Herren der für den Bundesligisten Kölner HTC Stadion Rot Weiß spielende New Hazem an Position eins gesetzt.

New Hazem ist im Saarland kein Unbekannter, er hat im letzten Jahr das Turnier um die St.Wendel Open gewonnen. Von den saarländischen Spitzenspielern sind drei im Hauptfeld direkt qualifiziert.

Lars Johann, TZ DJK Sulzbachtal, Paul-Georg Günther, TuS Neunkirchen und Mike Kessler, TC Illtal Illingen, versuchen sich in dem Spitzenfeld zu behaupten.

Damen

Bei den Damen hat Nora Niedmers vom Bundesligisten BASF TC Ludwigshafen die Position eins der Meldeliste. Nora Niedmers war bereits im letzten Jahr im Finale des Steinfeger Cups und unterlag damals Katharina Hobgarski.

Katharina Hobgarski, hat gerade eine Verletzung auskuriert und probiert in intensivem Training ihre Spielfähigkeit. Sollte Sie sich noch kurzfristig für eine Teilnahme am Cup melden, hat sie vom Ausrichter die Zusage für eine Wildcard.

Vielleicht kommt es ja zur Revanche des letztjährigen Finales.

Wildcards

Über die Vergabe der restlichen Wildcards wurden vom Turnierausschuss noch keine Entscheidungen getroffen, dies erfolgt am Donnerstag nach dem Sign.-In. Dort wird dann auch die Reihenfolge der Qualifikationsspiele ausgelost, wichtig ist also in jeden Fall, dass Spieler, die nicht direkt für das Hauptfeld qualifiziert sind, persönlich zum Sign.-In erscheinen.

Die Auslosung des Hauptfeldes findet nach dem Start der Quali-Runden statt, die Spiele beginnen freitags am Vormittag. Eine Übersicht über die Meldeliste zu heutigem Stand ist beigefügt.

Bei dem gemeldeten Teilnehmerfeld ist in jedem Fall von spannenden und attraktiven Tennisspielen auszugehen. Die Finalspiele werden am Sonntagnachmittag ausgetragen.

Zuschauer sind an allen Tagen herzlich willkommen, der Eintritt ist frei.

Autor: Peter Franz, web: stb-tennis.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
    nach oben