Sie sind hier
Home > Fussball > 1. FC Kaiserslautern verpasst nach Heimniederlage den Sprung auf Platz 4

1. FC Kaiserslautern verpasst nach Heimniederlage den Sprung auf Platz 4

FCK-Kapitän Jean Zimmer kehrte in die Startelf zurück. (Foto Michael Sonnick)
FCK-Kapitän Jean Zimmer kehrte in die Startelf zurück. (Foto Michael Sonnick)

Kaiserslautern. Der 1. FC Kaiserslautern hat das Heimspiel gegen die Würzburger Kickers mit 0:2 verloren. Vor 20.150 Zuschauern im Fritz-Walter-Stadion auf dem Betzenberg ging der Tabellenvorletzte aus Würzburg in der 23. Minute durch Tobias Kraulich nach einem Eckball mit 1:0 in Führung. Nur drei Minuten (26.) später sorgte ausgerechnet Marvin Pourie, der im Vorjahr noch für den FCK auf Torejagd war, für den 2:0-Endstand und Auswärtssieg für die Würzburger Kickers.

Der FCK war vorher sechs Spiele ungeschlagen und hätte sich mit einem Heimsieg auf den vierten Tabellenplatz verbessern können. Mit 19 Punkten liegt der 1. FC Kaiserslautern nach dem 14. Spieltag in der 3. Liga auf dem elften Tabellenplatz. Die Mannschaften sind alle dicht zusammen, zum dritten Platz fehlen vier Punkte und zu den Abstiegsplätzen sind es auch nur drei Zähler. Tabellenführer in der dritten Liga bleibt der 1. FC Magdeburg mit 28 Zählern vor dem SV Waldhof Mannheim mit 23 Punkten.

Nach dem Saar-Pfalz-Derby auswärts am Samstag, 6. November um 14 Uhr, beim 1. FC Saarbrücken bestreitet der 1. FC Kaiserslautern sein nächstes Heimspiel am Samstag, 20. November um 14 Uhr, zu Hause im Fritz-Walter-Stadion auf dem Betzenberg gegen den SV Wehen Wiesbaden.

Autor: Michael Sonnick, web: fck.de

Diese Berichte könnten Sie auch interessieren:

Markus Schneider
betreibt SPORTregio.de seit 20 Jahren. Bereits 1998 hat er damit begonnen, eine Plattform für Sportvereine, Sportverbände und Medienvertreter zur erstellen und zu pflegen. Bis heute wurden bei SPORTregio.de über 20.000 Berichte gepostet umd unzählige Fotos veröffentlicht. Danke an alle Mitwirkenden, die dies alles ermöglicht haben.
http://www.schneider-nk.de
nach oben