>
Sie sind hier: BERICHTE

Fünf Saarländer bei Senioren-Hallen-WM in Südkorea

Die Leichtathletik-Halle "Athletics Promotion Center" von innen.

Die südkoreanische Millionenstadt Daegu ist von Sonntag (19.3.17) bis Samstag (25.3.17) Schauplatz der Senioren-Weltmeisterschaften für Hallenwettbewerbe, Winterwurf, Crosslauf, Straßenlauf und Gehen.

Alle Wettkampforte (zwei Hallen, Wurfplatz, Cross-Parcours und Laufstrecken befinden sich in unmittelbarer Nähe des großen Stadions, in dem 2011 die Leichtathletik-Weltmeisterschaften ausgetragen wurden. Mit großem organisatorischem Aufwand und Geschick werden in sieben Tagen über 4.000 Athleten aus 74 Nationen in den verschiedensten leichtathletischen Disziplinen und Altersklassen (von 35 Jahren aufwärts bis 95 Jahre) gewertet und betreut.

Aus Deutschland sind 73 Teilnehmer gemeldet, das Saarland entsendet fünf Senioren.

Ältester unter ihnen ist mit 79 Jahren der frisch gekürte Deutsche Seniorenmeister über 60 Meter Gerhard Adams vom LC Rehlingen. Er wird sowohl über 60 Meter als auch 200 Meter an den Start gehen. Vom TV St. Wendel ist das Ehepaar Grissmer am Start. Sabine Grissmer hat mit vier Disziplinen in der Klasse W50 das umfangreichste Programm vor sich. Zu den drei Wurfdisziplinen Gewichtwurf, Diskus und Hammer gesellt sich für sie noch der Dreisprung.

Bernhard Grissmer stellt sich dem Starter über 200 Meter und 400 Meter der Klasse M60. Robert Szopko vom LAZ Saar 05 Saarbrücken gehört der Klasse M55 an und wetteifert über 60 Meter mit 74 und im Fünfkampf mit 18 Konkurrenten. Steffen Wick vom TV Niederwürzbach konzentriert sich auf den Dreisprung der Klasse M45 und sieht sich dort 15 Mitbewerbern gegenüber.

Ein bedeutender Teil der Organisation in Daegu liegt in den Händen der WMA-Vizepräsidentin Margit Jungmann vom LC Rehlingen. Sie koordiniert die Arbeit des lokalen Organisationskomitees und des Senioren-Weltverbandes.
 


Eingestellt am 19.03.2017 um 16:31 Uhr Von: Lutwin Jungmann