>
Sie sind hier:

7. Osterlauf am 2. April 2018

7. Osterlauf am Itzenplitzer Weiher.

Wenn am Ostermontag die Schiffsglocke zum 7. Mal seit 2012 läutet, starten die rund 500 Teilnehmer/innen auf ihre große Schleife durch das Naherholungsgebiet und den Itzenplitzer Weiher von Heiligenwald. Ungeplanterweise gibt es 2018 eine Streckenänderung. Nach Rücksprache mit dem Montageunternehmen wird die Strecke im oberen Bereich bei Kilometer 3,5 komplett für den Fußgängerverkehr bis Juni gesperrt sein. Leider wurde dies NICHT aktiv vermittelt, weshalb wir sehr kurzfristig reagieren mussten. Wir hoffen trotzdem eine attraktive Strecke zur Verfügung stellen zu können. Die Alternativstrecke verläuft vom Weiher aus in entgegengesetzter der Richtung zur eigentlichen Osterlaufstrecke bis zum Sportplatz der DJK Bildstock. Vorbei am ehemaligen Fördergerüst der Schachtanlage Erkershöhe, bis zum höchsten Punkt der Strecke an der bereits erwähnten Erkershöhe. Danach geht es in einem großen Bogen zurück zum Itzenplitzer Weiher. Unterwegs wartet bei Kilometer 5 wieder die traditionelle Sektbar.

Der Osterlauf bleibt bei seinem altbewerten Konzept. Grundsätzlich ist es ein Lauf für den Breitensport. Alle Teilnehmer/innen erhalten ihre individuelle Osterlaufmedaille. In diesem Jahr ziert die alte Stennweiler Linde die Medaille. Weiterhin gibt es viele Preise, die streng an das Thema Ostern angelehnt sind. Es gibt u.a. Auszeichnungen für die weiteste Anreise, die schönsten Osterhasenkostüme, älteste Teilnehmer, größter Verein u.v. mehr.

Gleichzeitig kommt der Wettkampsport am Ostermontag nicht zu kurz. Zum aktuellen Zeitpunkt können wir bereits 300 vergebene Startplätze vermelden. Wer noch dabei sein möchte muss sich also beeilen. Unter diesen 300 Meldungen sind bereits sehr klangvolle Namen vertreten. Die Favoriten 2018 heißen bei den Männern Tobias Blum(LC Rehlingen), zweimaliger Sieger des Osterlaufes und aktueller deutscher Meister im Halbmarathon der U23. Martin Schedler(LAZ Saar 05 Saarbrücken / Team Salomon) unter anderem Bronzemedaille 2016 im Team bei der Ultratrail-WM. Philippe Weingarth(LLG Wustweiler), 2. Platz Osterlauf 2015.

Bei den Frauen ist die dreifache Seriensiegerin des Osterlaufes Heike Kohler(Grojos LTF Elversberg) gemeldet. 2015 wurde Heike Kohler Seniorenweltmeisterin auf der Halbmarathondistanz in Lyon/Frankreich). Ebenfalls zu den Favoritinnen gehörten Claudia Seel(TV Kirkel), 2. Platz Osterlauf 16, 17 und die aktuelle saarländische Läuferin des Jahres 2017 Katharina Rausch(LA Team Saar).

Wenn Sie nun Lust haben die Championsleague des Laufsports zu sehen, dann kommen Sie am Ostermontag als Zuschauer an den Itzenplitzer Weiher. Die Athleten/innen werden es Ihnen danken und freuen sich auf die Unterstützung. Nach dem Lauf sind Sie ganz herzlich zur großen Siegerehrung in der Jahnturnhalle eingeladen. Das Team der Jahnturnhalle sorgt vor Ort für das leibliche Wohl.


Eingestellt am 13.02.2018 um 07:06 Uhr Von: Thorsten Mayer