>
Sie sind hier:

HVS-Newsletter 01-2018

Halbfinal-Turniere Bank1Saar Handball-Trophy 2017/18 der Männer.


Turnier am Sonntag in Zweibrücken an neuem Spielort.


Zu Beginn des neuen Handballjahres steigen traditionell die beiden Halbfinal-Turniere der Bank1Saar Handball-Trophy der Aktiven. In diesem Jahr werden die beiden Handball-Events am 6. Januar 2018 in Saarlouis und am 7. Januar 2018 in Zweibrücken ausgetragen. In der Saarlouiser Steinrauschhalle treffen dabei die beiden RPS-Ligisten SV 64 Zweibrücken und HF Illtal sicher als Favoriten auf die Saarlandligisten HG Saarlouis II und HSV Merzig-Hilbringen. In der Liga haben die HF Illtal in der Hinrunde in eigener Halle gegen den SV 64 gewonnen – das Rückspiel der beiden Spitzenteams der RPS-Oberliga steigt dann nach dem Pokalduell Anfang Januar Ende des Monats in Zweibrücken. In einem spannenden, torreichen Spiel setzte sich im Saarlandligaduell zwischen Merzig und Saarlouis am Ende der HSV als Gastgeber Ende November durch. Für Spannung ist in der Steinrauschhalle also gesorgt!

Mit der HSG Völklingen und Gastgeber VTZ Saarpfalz spielen – anders als zunächst geplant nun in der Westpfalzhalle Zweibrücken und nicht in der Ignaz-Roth-Halle – sonntags ebenfalls zwei RPS-Ligisten als Favoriten um den Einzug ins Final-Turnier an Ostermontag. Die Außenseiterrolle kommt dort dem Saarlandligisten TV Niederwürzbach sowie dem Verbandsliga-Team des TuS Brotdorf II zu. Die VTZ und die HSG haben in der RPS-Liga gerade erst am letzten Spieltag vor der Weihnachtspause gegeneinander gespielt. Dabei setzte sich die VTZ in eigener Halle knapp mit 26:23 durch. Ob das den Zweibrückern auch im Pokal-Halbfinalduell gelingen wird? Immerhin haben sie ja in der Westpfalzhalle wieder Heimvorteil.

Apropos Ignaz-Roth-Halle: Die VTZ Saarpfalz hat den HVS informiert, dass es am 7. Januar zu Parkplatzproblemen im Bereich der Ignaz-Roth-Halle kommen kann. Aufgrund der parallel zu dem Halbfinalturnier in der Ignaz-Roth-Halle stattfindenden Fußballturnier in der Westpfalzhalle werden wahrscheinlich die Parkplätze an der Ignaz-Roth-Halle sehr früh belegt sein. Weitere kostenfreie Parkplätze stehen am Schloss zur Verfügung. Diese sind fußläufig ca. 300 m entfernt.


Alle Informationen rund um die Bank1Saar Handball-Trophy finden Sie im Internet unter https://www.hvsaar.de/portale/bank1saar-handball-trophy-der-aktiven/home/


Spielplan Halbfinal-Turniere Bank1Saar Handball-Trophy 2017/18 der Männer


 

 

6. Januar 2017

Steinrauschhalle Saarlouis


 1. Halbfinal-Turnier

 

14.00 Uhr

HG Saarlouis II

-

MSG HF Illtal

 

14.50 Uhr

SV Zweibrücken

-

HSV Merzig-Hilbringen

 

15.50 Uhr

HG Saarlouis II

-

SV Zweibrücken

 

16.40 Uhr

HF Illtal

-

HSV Merzig-Hilbringen

 

17.40 Uhr

HSV Merzig-Hilbringen

-

HG Saarlouis II

 

18.30 Uhr

HF Illtal

-

SV Zweibrücken

 






7. Januar 2017

Westpfalzhalle Zweibrücken


 2. Halbfinal-Turnier

 

14.00 Uhr

TV Niederwürzbach

-

VTZ Saarpfalz

 

14.50 Uhr

HSG Völklingen

-

TuS Brotdorf II

 

15.50 Uhr

TV Niederwürzbach

-

HSG Völklingen

 

16.40 Uhr

VTZ Saarpfalz

-

TuS Brotdorf II

 

17.40 Uhr

TuS Brotdorf II

-

TV Niederwürzbach

 

18.30 Uhr

VTZ Saarpfalz

-

HSG Völklingen

 

 




Erste Partien der 3. Hauptrunde Bank1Saar Handball-Trophy der Frauen am Wochenende


Parallel zum ersten Spiel beim zweiten Halbfinal-Turnier der Bank1Saar Handball-Trophy der Männer steigt auch die erste Partie der dritten Hauptrunde der Bank1Saar Handball-Trophy 2017/18 der Frauen. Bei den Damen werden die vier Teilnehmer am Final-Four-Turnier an Ostermontag traditionell in vier k.O.-Spielen ermittelt. In der ersten Partie ist RPS-Ligist SV 64 Zweibrücken beim Tabellenführer der Saarlandliga, der HG Saarlouis zu Gast. Trotz des Klassenunterschieds sicher eine Partie die jede Menge Spannung verspricht, hatte der SV in der Liga doch zuletzt so seine Probleme.


Hier die Partien im Überblick:


So, 07.01.18, 14.00 Uhr

HG Saarlouis

-

SV 64 Zweibrücken


Di, 09.01.18, 19.00 Uhr

HG Itzenplitz

-

TVA/ATSV Saarbrücken


 NN

HSG Marpingen-Alsweiler II

-

HSV Püttlingen


NN

TV Merchweiler

-

HSG Ottweiler-Steinbach





Island gewinnt Sparkassen-Cup 2017 in Merzig


Am Ende war es das erhofft spannende Endspiel und der Herausforderer Island, der den Sparkassen-Cup 2017 durch ein 21:20 im Endspiel gegen die deutsche Junioren-Nationalmannschaft mit nach Hause holen konnte. Beide Finalisten marschierten durch ihre Vorrundengruppen und ließen auch im Halbfinale keine Zweifel an ihren Ambitionen aufkommen. Bereits der deutliche 33:17 Sieg der Isländer gegen Turnierneuling Italien und das 34:29 der Deutschen gegen die polnische Auswahl ließen auf ein Finale zweier ebenbürtiger Teams schließen. Der 21:20-Sieg der Isländer und die super Finalstimmung ließ dann eben auch an Spannung keine Wünsche offen.

Im Spiel um Platz 7 konnte sich die Saar-Auswahl erfolgreich vom Turnier verabschieden und besiegte die Niederlande mit 31:28. Im Spiel um Platz 5 setzte sich die Schweiz gegen Weißrussland mit 22:19 durch. Dritte wurden die Polen dank eines 34:28 im Spiel um Platz 3 gegen Italien.

In der Gruppenphase verlor die saarländische Vertretung gegen den späteren Turniersieger Island, nach guter Leistung mit 24:31 Toren. Im zweiten Spiel traf die Auswahl des HVS auf die Niederlande, bei dem sie, nach einem dramatischen Spielverlauf in den Schlusssekunden, mit 26:27 wiederum das Nachsehen hatte. In der letzten Begegnung der Vorrunde trotzten die Jungs von Landestrainer Dirk Mathis, der polnischen Nationalmannschaft ein 29:29 Unentschieden ab.

Im kleinen Halbfinale der Dritt- und Viertplatzierten der Gruppenphase, waren die Saarländer gegen die Schweiz chancenlos und mussten eine deutliche 19:30 Niederlage quittieren. Im entscheidenden Match um Platz sieben, zeigten die Spieler, um Mannschaftskapitän Kian schwarzer, allerdings ihre beste Turnierleistung. Angeführt von dem achtfachen Torschützen Felix Dettinger, besiegten sie die Niederlande mit 31:28 und sorgten somit für einen erfreulichen Abschluss im Vergleich mit den europäischen Nationalteams.

Ich bin unglaublich stolz auf die Leistung meiner Jungs, vor allem, weil wir mit Marc Robin Eisel und Kian Schwarzer in diesem Jahr nur zwei Spieler eingesetzt haben, die älter waren als die Spieler der anderen Nationen. Bis auf das Spiel gegen die Schweiz, haben wir im Turnierverlauf immer auf Augenhöhe gespielt. Ich bedanke mich bei den Vereinen, vor allem beim SV 64, dass sie ihre Spieler, in einer Phase der Erholung während einer Saison, für den Einsatz in der Saarauswahl unbürokratisch freigestellt haben. Das ist nicht selbstverständlich. Das zeugt von einer sehr guten Zusammenarbeit zwischen unserem Verband und den Vereinen im Leistungsbereich“, zieht Landestrainer Dirk Mathis ein positives Fazit. Alle Ergebnisse des 31. Sparkassen-Cups 2017 in Merzig finden Sie hier https://www.sparkassencup-merzig.de/turnier-2017/ergebnisse/


Eingestellt am 08.01.2018 um 06:59 Uhr Von: Dr. Sebastian Brückner