>
Sie sind hier:

HVS-Newsletter 40-2017

Fahrt des HVS zur WM-Vorrunde in Trier.


Für den 7. Dezember 2017 hat der Handball-Verband Saar eine Fahrt zum Vorrundenspielabend nach Trier organisiert. Um 18.00 Uhr spielt Rumänien gegen Angola, um 20.30 Uhr Spanien gegen Frankreich. Die Kosten für die Busfahrt übernimmt der Handball-Verband Saar, es steht ein Kontingent von 100 Eintrittskarten der Preiskategorie 2 zum Preis 20 Euro zur Verfügung. Evtl. erhält der HVS noch einen kleinen Rabatt. Ob weitere Rabatte für Kinder und Jugendliche gewährt werden, steht derzeit noch nicht fest – falls diese gewährt werden, werden diese aber auf jeden Fall weitergeben.

Die Abfahrt erfolgt um 16.00 Uhr in Saarbrücken und um 16.15 Uhr in Merchweiler.

Die Bestellungen müssen bis zum 3. November 2017 um 12.00 Uhr vorliegen. Meldungen werden ausschließlich per Mail (nicht per Fax oder Brief) und ausschließlich auf dem HIER https://www.hvsaar.de/fileadmin/user_upload/Handballwelten/Weltmeisterschaft_der_Frauen_2017/Ausschreibung-Frauen_WM-2017-12-07.pdf zu findenden Meldebogen angenommen und registriert.

Es entscheidet die Reihenfolge der Anmeldung über die Vergabe der Eintrittskarten. Am 7. November 2017 werden die Bestätigungen bzw. Absagen per Mail an die meldenden Personen verschickt. Danach sind die Eintrittskarten umgehend auf das in der Mail mitgeteilte Konto zu bezahlen. Die Eintrittskarten werden in Trier ausgegeben.




Dritte Zeitnehmerausbildung


Der Handball-Verband Saar bietet allen Interessierten eine weitere Zeitnehmerausbildung an. Am 24. Oktober 2017 um 19:00 Uhr in der Thielsparkhalle in Merzig können alle, die bisher noch keine Zeitnehmerausbildung absolviert haben bzw. deren Zeitnehmerausbildung abgelaufen ist, sich entsprechend auf dem neuen System Spielberichtonline weiterbilden.

Die Anmeldung muss zwingend von jedem selbst über Phoenix vorgenommen werden. Gegebenenfalls muss im Vorfeld noch ein Phoenixaccount angelegt werden.

Die Lizenz wird nur noch über die App IDonline ausgestellt. Daher ist es notwendig, im Personenaccount ein Bild zu hinterlegen.

Die vollständige Ausschreibung finden Sie hier: https://hvsl.it4sport.de/index.php?phoenix=phoenixbase.seminar.pages.SeminarSinglePage&uID=F9F05D5E-9D06-41BA-B966-5E87C420AB99

Es entscheidet die Reihenfolge der im System eingegebenen Anmeldungen.





Vorschau, 2. Bundesliga Männer


(hgs). 1300 Fans in der Saarlouiser Stadtgartenhalle waren schier aus dem Häuschen, weil die HG Saarlouis – erstmals in der Punktrunde komplett – einen bärenstarken Fight lieferte, die ganzen 60 Minuten in Front lag und den bis dahin ungeschlagenen Tabellenzweiten aus Lübeck-Schwartau nie zur Entfaltung kommen ließ. Der 25:17 (13:8)-Sieg war verdienter Lohn für eine Klasse-Leistung. Die von HGS-Coach Jörg Bohrmann vorgegebene 3-2-1-Deckung schmeckte dem Top-Team aus dem Norden überhaupt nicht. Keiner seiner Spieler, so der Trainer des VfL, Torge Greve nach der Partie, habe heute das abrufen können, was sie hätten abrufen sollen, weil das die HG Saarlouis einfach nicht zugelassen habe. Er gratulierte der HGS zum verdienten Sieg. „Wir wussten, was wir wollten, in der Abwehr und im Angriff“, bilanzierte ein stolzer Jörg Bohrmann nach diesem tollen Erfolg, sprach von einer überragenden Leistung in der Defensive und einem disziplinierten Spiel im Angriff. Der Sieg sei hoch verdient.

Nun gastiert die HGS am Samstag, 14. Oktober 2017, bei einem weiteren Team aus den Top Fünf der Liga. Anwurf der Begegnung beim Tabellenvierten HBW Balingen-Weilstetten ist um 19.00 Uhr.



Vorschau, A-Jugend-Bundesliga Süd


(sv64). Den Spielverlauf des Bundesligaspieles gegen die bislang punktlose Mannschaft des VfL Günzburg hatte sich die A-Jugend-Bundesliga-Mannschaft des SV 64 Zweibrücken am Sonntagmittag ganz sicher anders vorgestellt. Sie blieben in diesem Spiel aber deutlich unter ihren Möglichkeiten und handelten sich letztlich eine nicht einmal unverdiente 26:29 (11:14)-Niederlage ein. Damit bleiben die ersatzgeschwächten SV-Jungs, bei denen die beiden Linksaußen Tim Schaller und Giona Dobrani, der erkrankte Nico Müller sowie der verletzte Keeper Yannick Mangold fehlten, auch im zweiten Heimspiel der laufenden Saison ohne Punktgewinn. Die SVler spielten am Sonntag aber auch einfach nicht gut genug, gerieten gegen die gut eingestellten und aufopferungsvoll kämpfenden Bayern bereits nach zehn Spielminuten beim 3:4-Zwischenstand erstmals in Rückstand. Zu diesem Zeitpunkt hatten die Gäste mit ihrer aggressiven und auf Stoppfouls ausgerichteten Abwehrarbeit die Zweibrücker Angriffsbemühungen bereits immer wieder einmal wirksam stören können.

Vor allem vom Rückraum ging am Sonntagmittag bei weitem nicht die Gefahr aus, wie es sich das Zweibrücker Trainerteam Björn Stoll und Christian Schwarzer gewünscht hätte. Zumindest was die erfolgreichen Abschlüsse anbelangt, denn das Zusammenspiel mit Kreisläufer Kian Schwarzer und später Sebastian Meister klappte vorzüglich.

Nun wartet als nächste Aufgabe am Sonntag, 15. Oktober 2017, das Auswärtsspiel beim Tabellendritten SG Pforzheim-Eutingen auf das Team des SV 64. Anwurf der Begegnung ist um 16.00 Uhr.



Vorschau, RPS-Liga Männer


Die VTZ Saarpfalz und die HF Illtal marschieren weiter gleichauf und ungeschlagen an der Spitze der RPS-Oberliga. Beide Teams stehen nun mit 12:0 Punkte auf dem Platz an der Sonne. Die VTZ will ihre Weiße Weste auch im Heimspiel gegen die VTV Mundenheim verteidigen. Das Spiel gegen die VTV, welche zuletzt gegen Bitburg 44 Treffer erzielte, steigt am Samstag, 14. Oktober 2017. Anwurf in der Zweibrücker Westpfalzhalle ist um 18.00 Uhr.

Ebenfalls am Samstag, 14. Oktober 2017, um 18.00 Uhr spielt der zweite Zweibrücker RPS-Ligist. Allerdings muss der SV 64 Zweibrücken auswärts beim TV Bitburg antreten. Die Bitburger kassierten in der äußerst torreichen Partie in Mundenheim zuletzt eine 35:44-Niederlage, sind also offensiv gut aufgestellt.

Eine knappe 24:25-Niederlage musste die HSG Völklingen am vergangenen Wochenende beim Tabellendritten SF Budenheim hinnehmen. Im Heimspiel gegen den Tabellenvorletzten HSG Rhein-Nahe Bingen wollen die Völklinger doppelt punkten, um sich Richtung Tabellenmittelfeld zu orientieren. Anwurf in der Hermann-Neuberger-Halle in Völklingen ist am Samstag, 14. Oktober 2017, um 19.30 Uhr.

Schließlich kämpften die HF Illtal am Sonntag, 15. Oktober 2017, bei der SG Saulheim um zwei weitere Punkte und die Verteidigung der Tabellenführung. Beginn der Begegnung beim Tabellensiebten ist um 18.00 Uhr.



Vorschau, RPS-Liga Frauen


Die erste Saisonniederlage musste vergangenes Wochenende der SV 64 Zweibrücken in der RPS-Liga der Frauen einstecken, steht dank der Niederlage der HSG Hunsrück aber weiter auf Rang eins. Die Damen des SV haben nun am Sonntag, 15. Oktober 2017, eben jene FSG Mainz-Budenheim II in der Ignaz-Roth-Halle in Zweibrücken zu Gast, die zuletzt die HSG Hunsrück besiegte. Anwurf des Duells ist um 16.00 Uhr.

Nach einer Heimniederlage will der HSV Püttlingen am Samstag, 14. Oktober 2017, im Auswärtsspiel beim bislang noch sieglosen Tabellenschlusslicht TG Waldsee wieder in die Erfolgsspur zurückfinden. Gespielt wird um 18.00 Uhr.

Mit einem Heimsieg gegen den Tabellendritten TV Bassenheim könnte die HSG Marpingen-Alsweiler Anschluss an die Tabellenspitze halten. Das Spiel in der Sporthalle Marpingen wird am Samstag, 14. Oktober 2017, um 20.00 Uhr angeworfen.


Eingestellt am 15.10.2017 um 18:38 Uhr Von: Dr. Sebastian Brueckner