>
Sie sind hier:

44. BMW BERLIN-MARATHON

Foto: BMW Sportkommunikation

  • BMW i3s führt ein Weltklassefeld auf der schnellsten Laufstrecke der Welt an. 
  • Eliud Kipchoge (KEN), Wilson Kipsang (KEN) und Kenenisa Bekele (ÄTH) greifen Weltrekord an. 
  • Einzigartige Atmosphäre beim größten Ein-Tages-Sportereignis in Deutschland. 
  • BMW stellt als Hauptsponsor und Automobilpartner rund 50 Einsatzfahrzeuge. 

Berlin. Am 24. September werden in der Bundeshauptstadt zum 44. Mal die 42 schnellsten Kilometer gestartet, die es im internationalen Laufsportkalender gibt: der BMW BERLIN-MARATHON. Nicht weniger als zehn Weltrekorde wurden beim größten Ein-Tages-Sportevent Deutschlands bisher erzielt. Zum siebten Mal ist BMW Titelpartner der Rekord-Veranstaltung: Rund 70.000 Aktive nehmen an dem Marathon-Fest teil, das rund eine Million Zuschauer an der Strecke begeistert begleiten. Der BMW BERLIN-MARATHON ist der Höhepunkt des umfangreichen BMW Laufsport Engagements. Wie bei allen großen Marathon-Veranstaltungen in Deutschland wird der BMW i3s (Stromverbrauch: 14,3 kWh/100 km, CO2-Emission kombiniert: 0 g/km) als offizielles Führungsfahrzeug eingesetzt. 

„Es ist immer wieder eine Freude zu sehen, wie beim BMW BERLIN-MARATHON Zehntausende Aktive und eine Million Zuschauer an den Straßen eine Atmosphäre schaffen, die Leistung und Hingabe ebenso feiert wie das gemeinsame Erlebnis eines internationalen Sportevents", sagt Peter van Binsbergen, Leiter Vertrieb und Marketing BMW Deutschland. „Der BMW i3 – das offizielle Führungsfahrzeug – und der Plug-in-Hybrid BMW i8 sind die Summe unserer Anstrengungen in den Bereichen Nachhaltigkeit, Umweltverträglichkeit und Zukunftsfähigkeit. Die BMW i Fahrzeuge verbinden Effizienz und Leistungsfähigkeit miteinander – ein Prinzip, das sich auch beim Laufen wiederfindet."

Neben der Begeisterungsfähigkeit der Berlinerinnen und Berliner dürfen sich die Aktiven auf ideale Bedingungen sowie die perfekte Organisation des Veranstalters SCC EVENTS GmbH freuen. Auch Titelpartner BMW wird einen Beitrag leisten und neben dem BMW i3s einen BMW i8 (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 2,1 l/100 km, CO2-Emission kombiniert: 49 g/km) als Safety Car, sieben weitere Uhrenfahrzeuge und zwölf BMW E-Scooter C evolution (Stromverbrauch: 9,0 kWh/100 km, CO2-Emission kombiniert: 0 g/km) auf der Strecke einsetzen. Dazu kommen insgesamt 40 zusätzliche Organisations- und Shuttlefahrzeuge.

In der Spitze ist der BMW BERLIN-MARATHON einmal mehr exzellent besetzt. Am 24. September gehen die drei derzeit besten Marathonläufer der Welt an den Start. Der Kenianer Eliud Kipchoge, Berlin-Champion von 2015 und Olympiasieger von Rio de Janeiro 2016, möchte den 2014 ebenfalls in Berlin gelaufenen Weltrekord seines Landsmanns Dennis Kimetto angreifen. Bei 2:02:57 Stunden blieb damals die Uhr stehen. Ein weiterer Kenianer kehrt an die Stätte eines bedeutenden Triumphes zurück: Wilson Kipsang, der Weltrekordler von 2013. Vor vier Jahren hatte Kipsang seinen großen Tag, als er beim 40. BMW BERLIN-MARATHON den Berliner Weltrekord seines Landsmanns Patrick Makau von 2:03:38 Stunden auf 2:03:23 verbesserte. Im vergangenen Jahr war Kipsang zehn Sekunden schneller als bei seinem Weltrekord, und doch reichte es nur zum zweiten Platz hinter dem Äthiopier Kenenisa Bekele, auf den sich die Berliner in diesem Jahr ebenfalls wieder freuen dürfen.

Mit sechs Frauen, die Bestzeiten von unter 2:24 Stunden aufweisen, ist auch das Frauenfeld beim BMW BERLIN-MARATHON einmal mehr topbesetzt. Angeführt wird das Weltklasse-Sextett von der Kenianerin Gladys Cherono, der Siegerin des BMW BERLIN-MARATHON 2015 (2:19:25 Stunden). Mit dabei sind neben Aberu Kebede, die schon dreimal in Berlin gesiegt hat (2010, 2012, 2016, Bestzeit 2:20:30 Stunden) drei weitere Äthiopierinnen: Amane Beriso (Zweite in Dubai 2016), Gulume Tollesa (Siegerin in Frankfurt 2015) und Meseret Mengistu (Siegerin in Paris 2015) sowie die Kenianerin Valary Aiyabei (Siegerin in Prag 2017). Anna Hahner (Bestzeit 2:26:44 Stunden) feiert in Berlin nach langer Verletzungspause ihr Marathon-Comeback. Die Markenbotschafterinnen Anna und Lisa Hahner sind das Gesicht von BMW Laufsport.

Mit seinem Engagement erreicht BMW Deutschland insgesamt mehr als 175.000 Aktive sowie ein laufsportbegeistertes Millionenpublikum. BMW ist zudem Partner bedeutender internationaler Laufsportveranstaltungen wie den Marathons in Tokio und Shanghai, dem BMW Dallas Marathon, dem BMW Oslo Marathon sowie dem Vienna City Marathon.

Der BMW BERLIN-MARATHON wird wie in den Vorjahren live von ARD und rbb übertragen. Die ARD berichtet am 24. September voraussichtlich von 9.05 Uhr bis 12.00 Uhr, der rbb von 9.00 bis 14.00 Uhr.


Eingestellt am 24.09.2017 um 12:22 Uhr Von: BMW Sportkommunikation