>
Sie sind hier:

In Tübingen findet die MV Agusta-Sonderausstellung statt

Die legendären MV Agusta-Maschinen errangen zahlreiche GP-Siege und WM-Titel (Foto: Michael Sonnick).

Vom 23. September bis zum 1. November 2017 gibt im Boxenstop-Museum in Tübingen eine Sonderausstellung über die legendären MV Agusta-Motorräder. Die Sonderschau „Legenden Utz Raabe – MV Agusta“ findet zu Ehren des Ehrenpräsidenten Utz Raabe statt, der im Vorjahr leider verstorben ist. Das Boxenstop-Museum präsentiert sein Lebenswerk und seine Passion in dieser Sonderausstellung. Ein Großteil der 30 MV Agusta-Motorräder stammt aus der Sammlung von Ubaldo Elli aus Italien, der im Vorjahr auch verstorben ist. Utz Raabe hat diese Sonderausstellung noch zu Lebzeiten mit weiteren Raritäten deutscher Sammler zusammengestellt. Es sollen auch Motorräder gezeigt werden, die bisher in Deutschland noch nicht zu sehen waren. Die Sonderschau wird anlässlich des Internationalen MV Agusta-Treffen in Tübingen eröffnet. Das Boxenstop-Museum wird von Rainer und Ute Klink geleitet und ist in 72074 Tübingen in der Brunnenstraße. Die Öffnungszeiten sind von Mittwoch bis Freitag von 10 bis 12 Uhr sowie von 14 bis 17 Uhr. Am Samstag und Sonntag ist das Museum von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintrittspreis beträgt für Erwachsene 6,50 Euro und die Familienkarte kostet 18,50 Euro. Weitere Informationen über das Boxenstop-Museum in Tübingen gibt es im Internet unter www.boxenstop-tuebingen.de sowie unter der Telefon-Nummer 07071-929094 (Büro) sowie 07071-551122 (Museum). Der erfolgreichste Motorradrennfahrer auf MV Agusta war Giacomo Agostini, er feierte auch den letzten MV Agusta-Sieg im WM-Rennen in der 500 ccm Klasse 1976 auf dem Nürburgring. Der italienische 15-fache Rekord-Weltmeister „Ago“ war 2012 Gast in Tübingen und drehte auf der Sechs-Zylinder MV Agusta seine Runden. 

Am Wochenende (23.-24. September) lädt der MV Agusta-Club Deutschland zu seinem 28. Internationalen MV Agusta-Treffen in Tübingen ein. Am Samstag gibt es um 10.30 Uhr eine Ausfahrt und nach der Mittagspause werden die Motorräder vor dem historischen Rathaus auf dem Tübinger Marktplatz ausgestellt. Am Sonntag finden von 11 bis 13 Uhr Demonstrationsläufe auf dem Circuit d’Au statt, einer abgesperrten Rundstrecke in einem Tübinger Gewerbegebiet. Das Veranstalter-Team freut sich auf viele Teilnehmer sowie zahlreiche Besucher. Bereits im Jahr 2003 hat Utz Raabe ein Jahrestreffen im Boxenstop-Museum mit großem Erfolg organisiert. Mehr Informationen über den MV Agusta Club Deutschland sowie über das Jahrestreffen gibt es unter www.mv-agusta-club.de.


Eingestellt am 20.09.2017 um 17:51 Uhr Von: Michael Sonnick