>
Sie sind hier:

Rallyefest rund um Süderbrarup

Jan Becker/Klaus Wicha (Hamburg/Bad Hersfeld) wollen ihren Vorjahressieg auf dem Subaru Impreza WRX wiederholen. (Foto: ADAC Motorsport)

Die ADAC Cimbern Rallye (15.04.2017) verspricht wieder ein echter Knüller zu werden. Die vierte Auflage der Veranstaltung der Motorsportfreunde (MSF) Idstedt startet auf dem Marktplatz in Süderbrarup, die sportlichen Entscheidungen fallen auf den Wertungsprüfungen (WP) rund um in Angeln, dem hügeligen Land. Diese bekannt anspruchsvollen WP sind weit über die Grenzen Norddeutschlands bekannt. Das lockt auch viele Dänen nach Schleswig-Holstein. Die nördlichen Nachbarn tragen hier fast schon traditionell einen Lauf zu ihrer Landesmeisterschaft aus, die ‚Cimbern‘ wird auch für die regionale dänische Serie Minirallysyd gewertet. Daraus resultiert ein internationales Starterfeld, insgesamt haben 79 Teams ihre Teilnahme angekündigt. Nicht nur die Quantität, auch die Qualität des Feldes ist beachtlich. Die Liste der Sieganwärter wird angeführt vom Hamburger Jan Becker, der in seinem Subaru Impreza gemeinsam mit Co-Pilot Klaus Wicha (Bad Hersfeld) den Erfolg aus dem Vorjahr verteidigen möchte. Ihm steht eine ganze Fraktion schneller Dänen entgegen, angeführt vom mehrfachen dänischen Rallyemeister Ib Kragh (Citroen DS3 R5), Michael Soerensen (Škoda S2000) oder Benny Pedersen in einem Peugeot 206. Zu den deutschen Anwärtern auf die Podestplätze gehören auch Martin Schütte / Kerstin David (Klein Nordende / Tangstedt) in ihrem Mitsubishi Lancer und Guido Imhoff / Sebastian Walker (Burgdorf / Trittau) in ihrem VW Golf Kit-Car. Imhoff, der im technisch unterlegenen Golf im vergangenen Jahr geradezu sensationell auf den sechsten Gesamtrang fuhr, ist begeisterter Fan der Prüfungen rund um Süderbrarup; „die sind extrem anspruchsvoll, das sind die Genialsten die ich kenne.“

Allerdings hat keiner der Vorjahresteilnehmer einen Vorteil gegenüber denen, die zum ersten Mal den Weg nach Süderbrarup antreten. Der Veranstalter hat komplett neue Wertungsprüfungen im Angebot. „Dank der großartigen Unterstützung durch die Gemeinden und auch der Gemeinde Süderbrarup, wo wir mit dem Rallyezentrum und dem Serviceplatz inmitten des Ortes immer herzlich willkommen sind, können wir diese Vielfalt an Strecken anbieten“, erläutert Rallyeleiter Rainer Haulsen (Schleswig).

Der Start erfolgt am Samstag ab 12.01 Uhr auf dem Marktplatz in Süderbrarup. Dorthin kehren die Teams nach der ersten Schleife mit drei Wertungsprüfungen auch gegen 14.13 Uhr wieder zurück. Die Fans können hier den Teams bei den Service-Arbeiten an den automobilen Sportgeräten über die Schulter schauen, auch stehen die Piloten für ‚Benzingespräche‘ oder Autogrammwünsche immer gerne zur Verfügung. Ab 15.31 Uhr starten die ersten Teams zum zweiten Durchgang auf den Prüfungen, die ersten Besatzungen werden ab 17.31 Uhr im Ziel in Satrup erwartet. Spektakulär für die Fans an den Wertungsprüfungen sind vor allem die beiden Schotterstrecken auf der jeweils ersten und letzten WP. Genauere Informationen über den Streckenverlauf gibt es über die Website www.cimbern-rallye.de und in der kostenlosen Zuschauer-Information, die es ab Mittwoch in der Classic-Tankstelle in Süderbrarup, Kappelner Str. 2 gibt oder die am Freitag, ab 13.00 Uhr und am Samstag, d. 15. April ab 8.00 Uhr im Rallyebüro im Amtsgebäude Süderbrarup erhältlich ist.

Aus lokaler Sicht stehen drei Teams besonders im Fokus: Rolf Petersen/Jürgen Krabbenhöft (Westerrönfeld/Neuberend, Start-Nr. 23) in ihrem Mitsubishi Lancer, Hauke Kiso/Torsten Johne (Schleswig/Kleinflintbek, Start-Nr. 58) im Volvo C30 und Achim Thimsen/Stefanie Friedrich (Fahrdorf, Renault Clio, Start-Nr. 62).

Mit Martin Schütte/Kerstin David (Klein Nordende, Mitsubishi Lancer, Start-Nr. 5), Kai-Dieter Kölle/Theresa Bockwoldt (Grube, Porsche 911, Start-Nr. 19), Andreas Dahms/Inka Lerch (Sprenge, Porsche 911, Start-Nr. 27), Stefanie Zorn/Thomas Puls (Klein Nordende, Renault Clio, Start-Nr. 35), Hans-Ulrich Blankenburg/Gaby Frenz-Schädel (Bad Schwartau, BMW M3, Start-Nr. 70) und Thomas Klüver/Kerstin Heintze (Schashagen, Citroen C2 VTS, Start-Nr. 78) sind sechs weitere Teams aus Schleswig-Holstein am Start.


Eingestellt am 10.04.2017 um 07:26 Uhr Von: ADAC Cimbern Rallye Presseteam