>
Sie sind hier:

Royals im Play-Off Halbfinale! Sieg im dritten Spiel gegen Herne

83:75 Heimsieg im Entscheidungsspiel gegen Herne.

Es war der Showdown, es war ein großes Spiel am Sonntagnachmittag in der Saarlouiser Stadtgartenhalle mit dem besseren Ende für die Basketballdamen der TV Saarlouis Royals. Mit 83:75 bezwang der deutsche Vizemeister den Herner TC und zieht ins Play-Off Halbfinale ein. Der Gegner dort, kein geringerer als der amtierende deutsche Meister, der TSV Wasserburg. Am Ostermontag wird es dort zum ersten Aufeinandertreffen im BADRIA Sport- und Freizeitzentrum kommen.

Es war von Beginn an eine packende, harte und über die gesamte Spielzeit spannende Partie vor einer stimmungsvollen Kulisse. Die Gäste aus dem Ruhrpott verlangten den Royals alles ab und lieferten selbst eine starke Leistung. Auch das war ein Grund für ein großes (Entscheidungs)- Spiel an diesem Sonntagnachmittag in der Saarlouiser Stadtgartenhalle um den Einzug ins Play-Off Halbfinale.

Beide Mannschaften marschierten fast im Gleichschritt durch das 1. Viertel. Ein 20:20 stand nach den ersten 10 Spielminuten auf der Anzeigetafel der Halle. Die Royals spielten Mitte des 2. Viertels noch besser als Herne, setzen sich überlegen Punkt für Punkt ab und sicherten sich dieses Viertel mit 28:14. Der Halbzeitstand: 48:34.

Der 14 Punkte Vorsprung der Royals nach der Halbzeit sollte jedoch keine Vorentscheidung sein gegen ein glänzend aufspielendes Herner Team von Headcoach Marek Piotrowski. Es war aber ein Punktepolster, welches am Ende den Ausschlag für den Erfolg der Royals gab. Herne ließ nicht locker, sondern kämpfte und hielt dagegen. Die Royals ebenso und deswegen blieb es vor begeisterten Zuschauern ein Spiel auf hohem Niveau und Qualität. Die Gäste aus Herne sicherten sich die beiden letzten Viertel mit 18:22 und 17:19. Die sechs gewonnenen Punkte in der Addition reichten jedoch nicht, um letzlich den 83:75 Heimsieg der Royals zu gefährden.

Die Viertelergebnisse im Überblick: 20:20, 28:14, 18:22, 17:19.

Headcoach Hermann Paar: „Ich denke, das Spiel wurde dem Anspruch zweier guter Mannschaften gerecht! Wieder ein knappes und intensives Spiel mit dem besseren Ausgang für unser Team. Glückwunsch Mädels, aber auch ehrlichen Respekt an Herne! Das war ein Play-Off Viertelfinale auf Augenhöhe“.

Vier Royals-Spielerinnen punkteten zweistellig. Portia Durrett erzielte 25 Punkte, Sabine Niedola kam auf 21 Punkte, Levke Brodersen 19 und Jamailah Adams 10 Zähler.


Eingestellt am 10.04.2017 um 07:03 Uhr Von: Mike Caspers