>
Sie sind hier:

Ganz oder gar nicht: LIONS empfangen Marburg

Das wird das Spiel der Saison: Die SV Halle LIONS empfangen am Samstag, 18. März, um 19 Uhr den BC Pharmaserv Marburg zum letzten Spiel der Hauptrunde in der ERDGAS Sportarena.

Für die Mannschaft aus Halle geht es nach wie vor um alles: den Klassenerhalt in der 1. Damenbasketball-Bundesliga. Und der gelingt nur mit der Unterstützung aller!

Der überraschende Sieg der Chemnitzerinnen am vergangenen Spieltag gegen Saarlouis hat die Tabelle im unteren Mittelfeld aufgerüttelt: Auf Platz 8 steht Chemnitz nun mit 16 Punkten, gefolgt von Nördlingen und Halle auf Platz 9 und 10 - beide mit 14 Punkten.

Die Eisvögel USC Freiburg belegen aktuell Platz 11 mit elf Punkten. Aufgrund einer Entscheidung am grünen Tisch wurde den Eisvögeln aus Freiburg zuvor ein Punkt abgezogen. Dagegen hat die Mannschaft Berufung eingelegt - die Entscheidung steht aber noch aus. Bleibt es bei dem Urteil, können sich die Freiburgerinnen auch mit einem Sieg nicht mehr aus den Abstiegsplätzen helfen. Wird das Urteil kassiert, ist das Team wieder in Schlagdistanz zu den LIONS. Ein Sieg der Freiburgerinnen gegen Nördlingen und eine Niederlage der Hallenserinnen würde bedeuten, dass Halle punktgleich mit Freiburg steht, den direkten Vergleich aber verliert und damit auf den Abstiegsrang 11 rutscht.

„Wir hatten in der Saison unsere Aufs und Abs. Für das letzte Spiel gegen Marburg müssen wir alle Kräfte mobilisieren“, sind sich die beiden Trainer René Spandauw und Christian Steinwerth einig. Nur als perfekt aufeinander abgestimmte Einheit können die LIONS das Spiel gewinnen. „Schließlich will”, so die Trainer weiter, „sich die Mannschaft selbst aus dem Abstiegskampf befreien und nicht auf eine Entscheidung der Spielleitung hoffen.” Deshalb sind die LIONS für dieses letzte Spiel in der Hauptrunde umso mehr auf unseren sechsten Mann, die Fans, angewiesen. Mit Disziplin, Teamgeist und furiosem Support von den Rängen soll der Sieg gegen den Tabellen-Dritten gelingen. Eins lässt sich vor dem Spiel bereits festhalten: An Spannung, bis zur letzten Sekunde, wird es an diesem Samstag kaum zu überbieten sein.

Aus strategischen Gründen hat sich nach einem Gespräch zwischen den Trainern, dem Vorstand und der Geschäftsführerin ergeben, dass Christian Steinwerth am Samstag das Spiel gegen Marburg als Headcoach leiten wird.


Eingestellt am 16.03.2017 um 07:28 Uhr Von: Cornelia Demuth